Freitag, 19. Februar 2010

Ruhrgebietsküche: Lauwarmer Apfel-Vanilleschlupfer an weißem Schokoladeneis



Thomas Möllecken von „Mölleckens Altes Zollhaus“ in Mülheim an der Ruhr verrät ein Rezept aus dem „Ruhr Menü Karussell 2010 – Hier kocht das Herz Europas“.

Lauwarmer Apfel-Vanilleschlupfer an weißem Schokoladeneis

Biskuit ( Wiener Masse ):
4 Eigelb
4 Eiweiß
110g Puderzucker
90g Mehl

Eigelb mit ca. 40g Puderzucker schaumig schlagen. Eiweiß mit ca. 40g Puderzucker steif schlagen. Einen Teil des Eischnees unter die Eigelbmasse ziehen und etwas verrühren. Den restlichen Eischnee mit dem Mehl untermelieren. Masse bei 220 Grad ca. 10 Minuten auf einem Blech ausbacken. Nach dem Auskühlen in Würfel zerschneiden.

Danach:
1 Ei,
ca. 150ml Sahne,
50g Zucker,
einen kleinen Apfel (in feine Würfel geschnitten),
1 Vanilleschote (das Mark),
1/2 Päckchen Backpulver und
ca. 50g Mehl

hinzugeben und zu einem Teig unterheben. Teig in Timbals (Förmchen) füllen und im Wasserbad bei 200 Grad ca. 30 Minuten ausbacken.

Weißes Schokoladeneis:
250g Sahne
100g Zucker
4 Eigelb
2 EL Brandy

Über einem kochenden Wasserbad zur Rose ( leicht Bindung ) abziehen. Durch ein Haarsieb passieren und 100g Weiße Schokolade hinzufügen und sofort verrühren, bis sie sich aufgelöst hat.
Auskühlen und mit Hilfe einer Eismaschine auffrieren.
Den Schlupfer und das Schokoladeneis anschließend auf einem Teller mit Früchten anrichten und servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen