Sonntag, 8. Mai 2011

Gestern bei Mama: Mangoldeintopf mit Minze



Gestern habe ich für Mama Mangoldeintopf gemacht. Darauf war ich beim Googeln gekommen, als den Suchbegriff „Frühlingsgemüse“ eingegeben hatte. Ich landete bei diesem Rezept aus der Zeitschrift „Essen und Trinken“ und fand es passend, weil es Mangold, Kohlrabi und Erbsen mit Minze und Zitronenschale kombinierte. Bei den hochsommerlichen 27 Grad war das gestern genau die richtige Frische. Das Rezept sieht Tiefkühl-Erbsen vor, aber auf dem Markt fand ich frisch geerntete in der Schote zum stolzen Preis von 7,80 Euro das Kilo, wovon ich mir ein Pfund gönnte. Ausgepuhlt ergab das genau die 200 Gramm Erbsen, die ich brauchte. (Die leeren Schoten konnte ich leider nicht nachhaltig verfüttern, denn auf meinem Balkon ist zu wenig Platz für ein Buntes Bentheimer). Die schönen violetten Bio-Kohlrabi vom Trantenrother Hof boten zwar was fürs Auge, schmeckten ungekocht aber leider irgendwie nach nix.

Das vegetarisch angelegte Rezept wandelte ich nach Mamas Geschmack und Bedürfnissen ab. Ich ließe noch ein paar Bällchen aus dem Brät von Metzger Gläsers mit Fenchel so wunderbar gewürzten Salsicce mitziehen, die dem Eintopf noch eine weitere, schöne Aromanote mitgaben. Ebenfalls kochte ich vier Kartoffeln ab, die ich, als sie gar waren, kleindrückte und als Bindung dazugab. „Du hättest mehr Kartoffeln nehmen sollen“, meinte Mama, als sie ihren Teller mit Behagen verputzt hatte. „Für ein Hauptgericht ist die Suppe zu dünn.“

Rezept: Mangoldeintopf mit Minze

1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Kohlrabi
400 g Mangold
2 Olivenöl
1 Bio-Zitrone
1 l Gemüsebrühe
200 g Erbsen
Salz, Pfeffer
1/2 Minze
1 Chilischote (nach Geschmack)
200 g Schmand
4 mehlig kochende Kartoffen
3 gut gewürzte frische Bratwürste

Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen.
Bratwürste ausdrücken und das Brät zu kleinen Bällchen formen.
Frühlingszwiebeln putzen und in schräge Ringe schneiden, dabei das Grün beiseite stellen. Kohlrabi schälen und würfeln. Mangold putzen. Das Grün in feine Streifen schneiden und beiseite stellen. Die Stiele würfeln. Zitrone waschen und fein abreiben.
Öl erhitzen. Gemüse darin andünsten. Mit Brühe ablöschen. Salz, Pfeffer und die Hälfte der Zitronenschale zufügen. Zugedeckt ca. 10 Minuten dünsten, bis das Gemüse noch bissfest ist. Bratwurstbällchen dazugeben und mitziehen lassen, bis sie durch sind.
Minzblätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Ev. Chili fein hacken und mit der Hälfte Minze, Zitronenschale und Salz zum Schmand geben und verrühren. Mangold- und Lauchzwiebelgrün so wie die zerdrückten Kartoffeln zum Eintopf geben und weitere 2-3 Minuten dünsten. Eintopf mit restlicher Minze abschmecken und mit dem Schmand servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen