Mittwoch, 3. August 2011

Neue alte Gastroführer: „Essen geht aus“, „Dortmund geht aus“ und „Bochum geht aus“



Als im letzten Jahr der Essener Zeitschriften- und Druckerei-Konzern VVA in die Insolvenz ging, riss er auch den Überblick Verlag, der ihm u.a. gehörte, mit in den Abgrund. Im Überblick Verlag, der einst mit dem gleichnamigen Düsseldorfer Szeneblatt eine der führenden deutschen Stadtillustrierten herausgebracht hatte, waren seit Anfang der 2000er Jahre „Essen geht aus“ (EGA) und „Dortmund geht aus“ (DoGA) erschienen, die wohl wichtigsten Gastromagazine fürs Ruhrgebiet.

Nirgendwo sonst wurde die Restaurantszene der Ruhrgebietsstädten so akribisch ausgeleuchtet wie in diesen Restaurantführern in Zeitschriftenformat, und das drohende Aus zeichnete sich als herber Verlust für die Zeitschriften- und Gastro-Branche im Ruhrgebiet ab. Entsprechend hektisch wurde reagiert. EGA- und DoGA-Chefredakteur Perik Hillenbach verließ den Überblick Verlag und gründete mit der futec AG in Lünen „Dortmund genießt“, während in Essen unter Aufsicht des Insolvenz-Verwalters EGA noch einmal unter anderer Leitung erschien – beides in der Hoffnung, das der Gastromagazin-Markt in der Metropole Ruhr wieder in verlässliche Bahnen käme.

Sven Merten (Überblick Medien GmbH & Co.KG), Chefredakteur Perik Hillenbach und Marcus Besler (futec AG) haben die Übernahme von "Dortmund genießt" besiegelt.
Foto: Überblick

Das ist jetzt geschehen. Das Dortmunder Medienhaus Lensing (Ruhr Nachrichten) kaufte die Rechte an den Namen „Überblick“, „Essen geht aus“ und „Dortmund geht aus“, gründete die neue Überblick Medien GmbH und Co. KG, engagierte Perik Hillenbach als Chefredakteur und bringt in diesem Jahr sowohl „Essen“ als auch „Dortmund geht aus“ wieder heraus. In das neue „Dortmund geht aus“ wird auch „Dortmund genießt“ eingehen, die Rechte daran wurden von der futec AG ebenfalls übernommen. Als ganz neues Magazin wird es erstmals auch „Bochum geht aus“ geben, das auch noch in diesem Herbst erscheinen wird. Im nächsten Jahr soll das Portfolio um weitere Gastro- und Einkaufsführer erweitert werden.

Der Genießer meint, dass der Metropole Ruhr etwas Besseres nicht passieren konnte.

1 Kommentar: