Donnerstag, 17. November 2011

Gault-Millau 2012: Neues aus dem Ruhrgebiet



Am Wochenanfang ist der neue Gault-Millau erschienen, neben dem Guide Michelin der wichtigste Restaurantführer in Deutschland. In Nordrhein-Westfalen wurden 189 Restaurants getestet. Am besten schnitten dabei Joachim Wissler und sein Restaurant "Vendome" in Bergisch Gladbach (19,5 von 20 Punkten) und Nils Henkel mit dem "Gourmetrestaurant Lerbach" (19 Punkte), ebenfalls in Bergisch-Gladbach, ab. Das Ruhrgebiet ist den beiden jedoch dicht auf den Fersen. Frank Rosin (Dorsten) und die "Résidence" (Essen-Kettwig) mit ihrem scheidenden Küchenchef Henri Bach bekamen jeweils 18 Punkte. Als neue kulinarische Metropole des Ruhrgebeits behauptet sich Duisburg. "Achterrath's im Seehaus" und "La petite France" erhielten mindestens 13 Punkte, was so viel wie ein Michelin-Stern sein soll.
Ein detailliertere Auswertung des Gault-Millau erscheint hier, wenn der Computer des Genießers wieder funktioniert.

Kommentare:

  1. na, das hört sich doch schon interessant an.... bin gespannt auf den folgeartikel :)

    lieben gruß und gute besserung für den pc ;)

    AntwortenLöschen