Montag, 9. Januar 2012

Fast verpasst: Stuart Pigotts TV-Serie „Weinwunder Deutschland“



Seit Freitag, den 7. Januar 2012, läuft  die zweite Staffel von Stuart Pigotts TV-Serie „Weinwunder Deutschland“. In sechs Folgen besucht der skurrile britische Weinfreak deutsche Weingüter und bietet einen klasse Überblick über das, was in Sachen Wein hierzulande läuft.
Die Filmewerden noch bis zum 11. Februar jeweils samstags um 15.30 Uhr im BR Fernsehen gesendet.

Schloss oder Schuppen – woher kommt der gute Wein?
Schloss Johannisberg (Rheingau), Maximin Grünhaus (Ruwer), Eva Vollmer (Rheinhessen) und Shelter Winery (Hans-Bert Espe & Silke Wolf, Breisgau/Baden)
Lief letzten Samstag, ist aber noch bis zum 14. Januar 2012 in der Mediathek des BR zu sehen (klick hier)

Frankens neue Saftigkeit
Horst Sauer (Franken), Rainer Sauer (Franken), Winzerhof Stahl (Franken), Samstag, 14. Januar 2012, 15.30 Uhr im BR, Noch bis 21. Januar in der BR Mediathek. Klick hier.

Jäger der verlorenen Schätze
Daniel Vollenweider (Mosel), Van Volxem (Saar), Eva Fricke (Rheingau) und die Jungwinzervereinigung Südpfalz-Connexion (Pfalz)
Samstag, 21. Januar 2012, 15.30 Uhr im BR

Spätburgunder – drei Farben Rot
Rudolf Fürst (Franken), Knipser (Pfalz) und Bernhard Huber (Baden)
Samstag, 28. Januar 2012, 15.30 Uhr im BR.

Im Osten viel Neues

Klaus Zimmerling (Sachsen), Schloss Proschwitz (Sachsen), Pawis (Saale-Unstrut) und Uwe Lützkendorf (Saale-Unstrut)
Samstag, 4. Februar 2012, 15.30 Uhr im BR

Deutscher Schaumwein – Edelperlen oder Kellergeister?
Wagner-Stempel (Rheinhessen), Volker Raumland (Rheinhessen), Kirsten (Mosel) und Fritz Müller (Rheinhessen)
Samstag, 11. Februar 2012, 15.30 Uhr im BR

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen