Sonntag, 1. April 2012

Gestern bei Mama: Frühlingseintopf mit Kräuterpfannekuchen und Mettwurst



Gestern habe ich für Mama einen Eintopf aus Frühlingsgemüsen gemacht. Das war einfach, ging unkompliziert, und schmeckte. Für etwas deftigen Geschmack sorgten drei Mettwürstchen, die ich mit kochte. Eigentlich isst Mama Mettwürstchen sehr gerne, kann sie aber wegen der Pelle nicht mehr richtig zerkauen kann. Doch ich schnitt sie so dünn auf, dass es damit keine Probleme gab, und sie wurden mit Appetit verspeist. Als eigentliche Einlage gab es in Streifen geschnittene Kräuterpfannekuchen.
Die Suppe schmeckte allen. Nur hörte ich Mama murmeln, als sie sich den Rest für den nächaten Tag in einen Topf umfüllte: “Das war zu dünn für eine Hauptmahlzeit!“ Ich schüttelte nur den Kopf. Wer keine Probleme hat, macht sie sich.

Rezept: Frühlingseintopf

Zu gleichen Teilen Möhren, Kohlrabi, Sellerie
1 Stange Lauch
1 Petersilienwurzel
2 Stangen Stangensellerie
100 g Zuckerschoten
1 Zwiebel
1 Gewürzsäckchen aus Pfeffer, Piment, Koriander, Nelke
1 Lorbeerblatt
1 Stück Zitronenschale
3 Kartoffeln
1 ½ l Gemüsebrühe
Rapsöl
3 Mettwürstchen
Pfeffer, Salz

Gemüse in Würfel schneiden, Zuckerschoten in Rauten. Zwiebel fein würfeln. In einem großen Topf die Zwiebeln in Rapsöl andünsten, dann die Gemüsewürfel dazutun und anschwitzen.
Mit Gemüsebrühe auffüllen. Gewürze, Kartoffeln und Mettwürstchen dazu tun und 25 Minuten kochen lassen, bis die die Kartoffeln weich sind. Gewürzsäckchen, Zitronenschale, Kartoffeln und Metwürstchen herausfischen. Kartoffeln zerdrücken und zur Bindung wieder in die Suppe geben. Würstchen in Scheiben schneiden und wieder in die Suppe geben. Suppe mit Pfeffer und Salz abschmecken.


Einlage: Kräuterpfannekuchen

2 Eier
Gehackte Petersilie und Basilikum
Pfeffer, Salz
Olivenöl, Butter

Eier, gehackte Kräuter und einen Schuss Olivenöl verquirlen und würzen. In Butter zu einem Pfannekuchen ausbacken. In Streifen schneiden und in die Suppe geben.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen