Samstag, 11. August 2012

Bochum kulinarisch 2012: Am Nachmittag versackt



Rosen für die tapferen Esser:
Blumenmädchen auf dem Boulevard

Eigentlich sollte es ja gestern nur ein kurzer Mittagsbesuch bei „Bochum kulinarisch“ sein, um der Talkrunde von „Bochum geht aus“-Chefredakteur Peter Erik Hillenbach und einigen Vertretern der Bochumer Gastronomie zu lauschen, doch dann wurde alles anders. Der Genießer versackte mit den Kollegen bei betörendem Wetter in dem Schlaraffenland auf dem Bongard-Boulevard und verbrachte schließlich sechs (!) Stunden im diesjährigen Feldlager der Bochumer Küche. Verhungern brauchte er dabei nicht, sondern konnte ganz nebenbei die Angebote der Bochumer Spitzenköche Ralph Curanz vom „Livingroom“ und Daniel Birkner von „Herr B. in der Gesellschaft Harmonie“ sowie einiger anderer Gastronomen inspizieren.

„Genussbereit“-Leser haben noch etwas Zeit, sich davon inspirieren zu lassen. „Bochum kulinarisch“ geht noch bis einschließlich Sonntag, den 12. August 2012. Infos hier.

Hierfür stehen die Bochumer Schlange: Oekey's gegrillte
halbe Ente wartet in der Warmhaltevitrine auf den Verzehr

Herr B.: Pastrami-Sandwich mit Gurken und grobem Senf.  Prima Einstieg mit weihnachtlich gewürztem Brot.

Herr B.: Juvenil-Ferkel Keule und Rücken mit Blutwurst, Schalotte und Kartoffel. Deftiges vom jungen Schwein, zart und lecker.

Strätlingshof: Riesengamba 800 Grad, Zitronengras-Tomaten-Marinade, Keta-Kaviar, Blattsalate, Trüffelbaguette. Aus dem einzigartigen Southbend 800 Grad Grill. Tja, lecker.

Vitrine: Roulade vom weißen Wels, Zander und Lachs auf Bärlauchschaum und Salat. Die schöne Fischzubereitung geht im Salat unter. (Schon am Mittwoch probiert.)

Livingroom: 3 gebratene Jakobsmuscheln auf Algensalat mit Madras-Curry und Pssionsfrucht. Elegante Exotik, frisch und fruchtig, pikant und knackig.

Livingrom: Hausgemachter getrüffelter Brie de Meaux mit ofenfrischem Baguette. Spitzen-Dessert der pikanten Art. Dafür füllt Ralph Curanz die französische Käsespezialität mit einer Trüffel-Marcarpone-Crème und lässt sie noch etwas reifen. So wird aus dem Brie de Meaux ein Brie de Bo. Dazu schenkt er einen kräftigen roten Son Bordils aus Mallorca ein.

Schlemmen am Nachmittag: Hungrige Bochumer
auf dem Bongard-Boulevard

Kommentare:

  1. Guten Tag

    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


    Herzlichst

    AntwortenLöschen