Montag, 20. August 2012

Zum dritten Mal: Gourmet-Meile Metropole Ruhr 2012 auf Zollverein



Bsonders stimmungsvoll: Zollverein am Abend

Bevor die diesjährige Gourmetmeilen-Saison im Ruhrgebiet im September ausklingt, wird am kommenden Wochenende vom 24. bis zum 26. August 2012 noch einmal ein Highlight gesetzt. Zum dritten Mal findet auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen im Schatten des denkmalgeschützten Förderturms die „Gourmet-Meile Metropole Ruhr“ statt. 17 Gastronomen aus Bochum, Gelsenkirchen, Heiligenhaus, Mülheim und Essen präsentieren sich auf dem Gleisboulevard und einer Erweiterungsfläche, auf der es auch eine Bühne gibt, auf der verschiedene Bands spielen. Neu dabei sind die Essener Restaurants „Kiepenkerl“, „Parkhaus Hügel“, „M wie Margarethenhöhe“ und „Oase“. Nicht mehr dabei ist allerdings die Kettwiger „Résidence“.

Angeboten werden standortgemäß Bergmannsgerichte wie „Hausgemachte Currywurst vom Lamm, Butterbrot mit schwarzem Grubensalz“ (Gummersbach), „Schnibbelbohneneintopf mit Steckrüben, Mettwürstchen und Schweinebauch“ (Nelson Müller), „Bratwurst von Ente und Schwein auf Sommerrahmwirsing“ (Altes Brauhaus Rietkötter) oder „Sanft gegarter Spanferkelrücken mit breiten Bohnen, Blutwurst-Apfelstrudel und Schwerter Senfsauce“ (Parkhaus Hügel). Die Gerichte kosten zwischen 2,50 bis 9 Euro.
Erstmals gibt es auch Gourmetgerichte, die zwischen 11 und 18 Euro kosten, etwa „Mezzelune – hausgemachte Hummernudeln in Hummersauce“ (Trattoria Trüffel) oder „Hummerkrabben auf Sieben-Kräuter-Risotto“ (Vincent & Paul).

Für Witterungsunabhängigkeit sorgen genügend Schirme und große Restaurant-Zelte.
Das komplette Programm und Öffnungszeiten gibt es hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen