Samstag, 12. Dezember 2015

Advent, Advent, das Essen brennt IV: Crêpes suzette




Und nun der Nachtisch, ein flambierter Klassiker: Crêpes suzette. Auch dieses Dessert war ein Favoriten beim diesjährigen Männer-Kochkurs an der VHS Herne.

Die dünnen Eierkuchen wurden
mit Cointreau flambiert.

Rezept: Crêpes suzette
Für 4 Portionen

2 Eier
200 ml Milch
50 g zerlassene, lauwarme Butter
100 g Mehl
1 Prise Salz
3 Bio-Orangen
2 El Öl
50 g Zucker
2 El Butter
6 El Orangenlikör
Dazu gibt es Vanille- oder Walnusseis.

2 Eier, 200 ml Milch, 50 g zerlassene, lauwarme Butter, 100 g Mehl und 1 Prise Salz in ein hohes Gefäß geben und mit dem Mixer verquirlen. 20 Min. quellen lassen.
Die Schale von 1 Bio-Orange abreiben und 60-80 ml Saft auspressen. 2 Orangen so schälen, dass die weiße Haut vollständig mit entfernt wird. Die Fruchtfilets zwischen den Trennhäuten herausschneiden, dabei den Saft auffangen.

Eine Pfanne mit etwas Öl ausstreichen, eine kleine Kelle Teig hineingeben und diesen durch Kippen der Pfanne gleichmäßig darin verteilen. Auf beiden Seiten bei mittlerer Hitze hellgelb backen. Den restlichen Teig ebenso verarbeiten. Die fertigen Crêpes auf einen Teller geben und abdecken.
50 g Zucker und 2 El Butter in der Pfanne schmelzen, Orangensaft zugeben und kurz einkochen lassen. Die gefalteten Crêpes hineingeben und kurz darin erwärmen. 6 El Orangenlikör zugeben und flambieren. Orangenschale und -filets vorsichtig unterheben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen