Donnerstag, 12. Mai 2016

Sonntagsessen: Zucchini-Blüten aus dem Ofen als Beilage



Zucchini und Fenchel vor dem Überbacken

Zucchini-Blüten zu füllen hielt der Genießer immer für etwas knibbelig, bis er es letzten Sonntag ganz einfach mal tat. Es ging viel einfacher als gedacht, denn die Blüten sind robuster als man denkt. Der Blütenstempel ist ganz einfach herauszudrehen, und auch das Überbacken im Ofen lassen sie problemlos über sich ergehen.

Die Zucchini-Blüten sollten als Beilage zum Kotelett mit Fenchel-Rosmarin-Kruste (Rezept hier) dienen, und so wollte der Genießer sie nicht mit Hackfleisch füllen. So bereitete er Püree aus gekochten Kartoffeln, hier sehr schmackhafte Bamberger Hörnchen, Mini-Zucchini und Fenchel zu, das noch mit Basilikum, Parmesan und Ricotta verfeinert wurde. Ein wenig Knoblauch hätte auch nicht geschadet. Aus der Füllung hätte man auch prima Gnocchi machen können oder sie ganz einfach wie das griechische Skordalia so essen können.

Enttäuschend waren die Mini-Zucchini, die der Genießer zu Ergänzung zu den Blüten gekauft hatte. Er hatte noch die Lobpreisungen einschlägiger Kochbücher im Ohr, dass kleine Zucchini besonders aromatisch seien. Die fingerlangen Dinger, die er ergatterte, stammten aber anscheinend nicht aus einem süditalienischen Gemüsegarten, sondern aus einem Industrielabor, wo sie für einschlägige Restaurants als lustige, aber extrem fade Tellerdeko gezogen werden.


Rezept: Zucchini-Blüten aus dem Ofen

2 Zucchini-Blüten
einige fingerlange Zucchini
1 kleine Fenchelknolle
Gemüsebrühe
Fenchelsamen

Für die Füllung:
2 weichgekochte und gepellte Kartoffeln
2 weichgekochte kleine Zucchini
2 Scheiben weichgekochten Fenchel
1 El geriebenen Parmesan
1 El Ricotta
Ein paar Basilikumblätter
Pfeffer, Salz

Fenchel in dickere Scheiben schneiden. Zusammen mit den kleinen Zucchini in mit Fenchelsamen aromatiserter Gemüsebrühe blanchieren. Wenn die Gemüse noch Biss habe, bis auf zwei Zucchini und zwei Fenchelscheiben aus der Brühe nehmen und beiseite stellen. Gemüse in der Brühe ganz weich kochen.
Für die Füllung der Zucchini-Blüten die weichgekochten Kartoffeln, Fenchel und Zucchini zu einem Püree zerdrücken. Parmesan und Ricotta untermischen. Basilikum fein hacken und untermischen. Mit Pfeffer und Salz würzen. Ist das Püree zu trocken, etwas Brühe unterrühren.
Zum Füllen die Zucchiniblüten öffnen, den Blütenstempel entfernen und die Füllung mit einem Teelöffel hineingeben. Blüten zudrehen.
Eine Ofenform dünn mit Olivenöl ausstreichen. Blanchierte Zucchini längs einschneiden, so dass sie am Ende noch zusammen hängen bleiben. Zucchiniblüten, Zucchini und Fenchelscheiben hineingeben, mit wenig Olivenöl beträufeln und Parmesan bestreuen und im Ofen zehn Minuten überbacken, bis die Gemüse ganz weich sind. Pfeffern und salzen.

 Nach dem Überbacken


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen