Montag, 4. Juli 2016

Zum Kaffee auf dem Balkon: Aprikosen-Rosmarin-Ziegenfrischkäse-Tarte




Endlich kam einmal das von Mama geerbte Kaffeeservice auf dem Balkon zum Einsatz. Zu dem hübschen Blumendekor passte diese aromatische Aprikosentarte besonders gut. Rosmarin gab den besonderen Pfiff. Die Sahnefüllung wurde mit Ziegenfrischkäse verfeinert und mit Orangenhonig gesüßt, der gerade zur Hand war.


Rezept: Aprikosen-Rosmarin-Ziegenfrischkäse-Tarte

Pâté brisée (Mürbeteig):
250 g Mehl
110 g Butter
2 Eigelbe
100 g Zucker
2 EL Wasser oder mehr
Salz

Füllung:
8 große Aprikosen
1 Zweig Rosmarin
100 ml Schlagsahne
150 g Ziegenfrischkäse
1 bis 2 EL Honig
1 Ei
Eiweiß von 2 Eiern

Für den Teig Mehl in eine Schüssel sieben. Zucker und 1 Prise Salz dazu geben. Eier trennen, Eigelbe zum Mehl geben, Eiweiß für die Füllung aufbewahren. Kalte Butter in kleinen Stücken dazu geben. 2 El Wasser dazu geben. Alles mit der Hand verkneten. Ist der Teig zu trocken, Hände nass machen und weiterkneten. Teigkugel in Frischhaltefolie wickeln und eine halbe Stunde ruhen lassen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Tarteform ausbuttern und mit Semmelbröseln bestreuen. Teig mit einem kleinen Roller und mit den Fingern in der Form verteilen. 20 Minuten blind backen.

Für die Füllung den Rosmarinzweig in der Sahne aufkochen und einige Minuten ziehen lassen. Zweig herausnehmen. Wer es rustikaler mag und die Rosmarinnadeln in der Füllung hübsch findet, kann die Rosamrinnadeln auch hacken und einfach in die Sahne, ohne sie zu kochen, tun. Ziegenfrischkäse in der aromatisierten Sahne verrühren. Übriggebliebenes Eigelb und ein zusätzliches Ei dazugeben. Umrühren. Mit Honig nach Geschmack süßen. Noch einmal umrühren

Aprikosen halbieren und die Kerne entfernen.

Die Aprikosenhälften auf dem leicht abgekühlten blind gebackenen Teig verteilen und mit dem Ziegenfrischkäse-Sahne –Gemisch auffüllen. Bei 180 Grad ca. 45 Minuten fertig backen. Aus dem Ofen holen und eine halbe Stunde ruhen lassen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen