Montag, 17. April 2017

Osteressen: Mit Ricotta affumicata überbackene Spargel-Brokkoletti-Schinken-Rollen, Saltimbocca alla romana und hausgemachte Kartoffelchips



Eigentlich erlebt man an der Gemüsetheke im Biomarkt nur wenige Überraschungen, aber am Ostersamstag entdeckte ich dort ein seltsames Gemüse, das mit Brokkoletti ausgezeichnet war. Auf den ersten Blick hielt ich es für eine Art neugezüchteten grünen Spargel. Nur hatten die Stangen auch Blätter und die Spitzen sahen aus wie kleine, lila Brokkoli-Röschen. Später forschte ich im Internet nach, und Brokkoletti wurde da gleichgesetzt mit Cima di rapa, der italienischen Variante von Rübstiel bzw. Stielmus, wie wir im Ruhrgebiet sagen.

Ostersträußchen aus Brokkoletti und Spargel

Mein Brokkoletti hatte jedoch nicht die großen Blätter, die ich auf den Fotos fand, überzeugte aber einem intensiven Brokkoli-Geschmack – und gemeinsam mit grünem und weißem Spargel konnte man daraus hübsche Ostersträußchen binden.

Geräucherter Ricotta

Die zweite Überraschung erlebte ich im Biomarkt beim Käsehändler meines Vertrauens. Karsten hatte einige Reste von Ricotta affumicata, sprich geräuchertem Ricotta, die ihm für den Verkauf zu trocken geworden waren, und so gab er mir diese süditalienische Köstlichkeit einfach so mit. Ich beschloss, den Brokkoletti damit zu überbacken. Allerdings durfte ich dabei nicht erwarten, dass der Ricotta schmelzen würde. Der Frischkäse hat nämlich kaum Fett. Er besteht aus der Molke, die beim Mozzarella-Machen übrig bleibt, und erhält seine Festigkeit, weil bei der Herstellung das Milcheiweiß durch Erhitzung und Zugabe von Säure gerinnt.

Und da ich noch Spargel vom Karfreitagsessen (klick hier) übrig hatte, entstand die Idee für folgendes frugale Ostermahl aus der urbanen Landhausküche des Genießers.


Rezept: Mit Ricotta affumicata überbackene Spargel-Brokkoletti-Schinken-Rollen, Saltimbocca alla romana, und hausgemachte Kartoffelchips

Spargel-Brokkoletti-Schinken-Rollen
pro Rolle
2 dünne Stangen weißen Spargel
2 dünne Stangen grünen Spargel
1 Stange Brokkoletti
1 große Scheibe luftgetrockneter Schinken
1 EL zerkrümelter Ricotta affumicata
Salz, Zucker
Zitronensaft
Rapsöl

Weißen Spargel schälen. Weißen und grünen Spargel und Brokkoletti-Stangen auf die gleiche Länge bringen, dabei harte Spargelenden abschneiden.
Wasser mit Salz, Zucker und Zitronensaft zum Kochen bringen. Brokkoletti-Stangen darin 3 Minuten bissfest blanchieren. Herausnehmen und eiskalt abbrausen, damit sei die lila Farbe behalten. Im gleichen Wasser Spargel bissfest garen.
Schinkenscheibe auf ein Brett legen. Je zwei weiße und grüne Stangen Spargel und eine Stange Brokkoletti legen. Mit Ricotta-Krümeln bestreuen und mit dem Schinken umwickeln.
Rollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit weitern Ricotta-Krümeln bestreuen.

Kartoffelchips
Festkochende Kartoffeln
Pfeffer, Salz, Zitronensaft
Rapsöl
Ricottakrümel

Kartoffeln schälen und mit einem Gemüsehobel in hauchdünne Scheiben hobeln. Feuchtigkeit mit Küchenkrepp abzupfen. Kartoffelscheiben um die Spargel-Brokkoletti-Schinken-Rollen auf dem Backblech verteilen. Pfeffern, salzen und mit Zitronensaft beträufeln un mit Ricotta-Krümeln bestreuen.
Blech in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen schieben und alles etwas fünf Minuten backen lassen, bis die Kartoffeln und der Schinken angebräunt und knusprig sind.

Zum Rezept für Saltimbocca alla romana klick hier.


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen