Donnerstag, 26. Oktober 2017

Herten: Ein Grillkurs in der Kochwerkstatt Ruhrgebiet



WERBUNG
Rosa wie die Toskana-Wölkchen am Himmel über Herten:
Steak-Tranche vom Grill der Kochwerkstatt Ruhrgebiet

Gehört hatte der Genießer von Giovanni Chiaradia und seiner „Kochwerkstatt Ruhrgebiet“ in Herten schon längst, u.a., weil die Teilnehmer seiner eigenen Kochkurse an der VHS Herne davon erzählt hatten. So freute er sich umso mehr, als er jetzt die Einladung erhielt, an einem Grillkurs bei Giovanni teilzunehmen, um einem Blogbeitrag darüber zu schreiben. Da gab es in vielerlei Hinsicht etwas zu lernen.

Giovanni tranchiert den Schweinebraten

Giovanni Chiaradia ist nämlich Profi durch und durch. 2007 eröffnete der gebürtige, aber am Niederrhein aufgewachsene Italiener mit der „Kochwerkstatt Ruhrgebiet“ eine der ersten Einrichtungen dieser Art in Deutschland. Zuerst war sie auf Zeche Ewald an der Halde Hoheward beheimatet, doch wurden die Räumlichkeiten im Industriedenkmal bald zu klein. So zog Giovanni in das Gebäude einer ehemaligen Weinhandlung an der Hertener Hochstraße, wo er sich ausbreiten konnte. Es gibt einen großen Saal mit Eventküche, aber auch eine kleinere Küche samt Esszimmer für exklusivere Kochkurse. Auf dem Hof ist Platz genug für Grillveranstaltungen, und keiner der Nachbarn fühlt sich dadurch belästigt.

Gute Stimmung am Grill: Giovanni mit Kursteilnehmern

Fast jeden Tag finden hier abends um 18 Uhr Koch- und Backkurse oder Firmenevents statt, samstags häufig auch zwei: italienische und französische Landhausküche, Regionales, Asiatisches, Fisch und Meeresfrüchte sind dabei die Hauptthemen, immer saisonal abgestimmt. Besonders beliebt sind die Grill-Events, die Giovanni veranstaltet, z.T. als Mitglied der Weber Grill Academy. Seit einiger Zeit sind Barista-Kurse im Angebot, in denen man das richtige Kaffee-Kochen lernen kann. Die Kurse kosten, je nach Aufwand, 80 bis 120 Euro pro Person, die Barista-Kurse 90 Euro.

Bei den Kochvorbereitungen sind die Teilnehmer emsig bei der Arbeit.

Ab und zu kommen die Gäste der "Kochwerkstatt Ruhrgebiet" in den geschmackvollen Genuss vom Hausherrn bekocht zu werden, zum Beispiel beim traditionellen Grünkohlessen am jeweils letzten Samstag im Januar..

Dass Giovanni solch ein umfangreiches Programm nicht allein bewältigen kann, liegt auf der Hand. Zahlreiche gute Geister sorgen bei den Kochkursen fürs Aufräumen und Spülen. Für die Leitung der Kurse findet Giovanni Unterstützung in Stephan Zwikirsch. Auch den Grillkurs, den der Genießer besuchte, hatte Stephan fest im Griff, während sich Giovanni als graue Eminenz eher im Hintergrund hielt.

Kursleiter Stephan beim kulinarischen Entertainment.

Mit Witz und Tempo führte Stephan in die Gerichte ein, die die zwanzig Teilnehmer zubereiten sollten. Da sich alles um das Thema „Grillen“ drehte, lag es auf der Hand, dass es fast ausschließlich Männer waren; nur zwei Damen waren dabei. Im Kurs ging es darum, dass man auf dem Grill weitaus mehr zubereiten kann als nur Steaks. Die gab es natürlich auch, darüber hinaus noch Sandwiches, Flammkuchen, Nudeln im Wok, ganze Hühnchen und Schweinebraten samt Beilagen. Sogar der Nachtisch wurde auf dem Grill zubereitet.

Stephan erklärt, worauf es beim Steak-Grillen ankommt.

Bevor es losging, erklärte Stephan, was die Teilnehmer zu machen hatten, gab kurze Tipps zu den verwendeten Produkten und zeigte einige Kniffe, wie man mit den Küchenwerkzeugen umzugehen hat. Wenn er beim Zwiebel- oder Knoblauchschneiden mit dem Messer hantierte, war er schneller als Billy The Kid beim Ziehen seiner Pistole. Nach den Vorbereitungen in der Küche, an denen alle Teilnehmer beteiligt waren, ging es raus auf den Hof an die Grills. Hier zeigte sich, warum die Herren der Schöpfung so fasziniert vom Grillen sind. Während Stephan fast im Alleingang das Grillgut auf die Roste verteilte und dabei erklärte, worauf zu achten ist, stand der Rest der Mannschaft mit aufgeplöppten Bierflaschen drumrum, guckte zu und amüsierte sich prächtig. Lediglich beim Auflegen der Sandwiches legte ein Teilnehmer die Hand an, um beim Wenden der Nudeln kam eine der Damen zum Einsatz.

Die Ergebnisse waren einmalig. Einiges wie die Sandwiches, die Flammkuchen und die in Tranchen geschnittenen Steaks wurden sofort aus der Hand verputzt, Nudeln, Schweinebraten und Hühnchen samt Dessert gab es dann an der langen Tafel im Saal. Gut gesättigt und um manche Kocherfahrung reicher bekam jeder noch eine Teilnehmer-Urkunde samt Schürze zum Lohn.

Hier die Gerichte und ihr Entstehen in Wort und Bild.

Für den ersten Hunger:
Sandwiches mit Räucherlachs, Camembert und Feigen

Das ist Lachs...

 ...der mit Feigen und Camembert zwischen
 dünn gebutterterte Toastbrotscheiben gelegt wird.

 Die kommen dann auf den Grill...

...und schmecken einfach prima.

Für den zweiten Hunger: Flammkuchen vom Grill

Flammkuchenteig wird mit Crème fraiche eingestrichen...

...mit Käse und Schinken belegt...

...unter die Grillhaube gebracht....

...und schmeckt prima.

Gemüse und Pasta aus dem Grill-Wok

Pasta, Gemüse und Sauce werden vorbereitet..

...im Grill-Wok gemischt

...angerichtet und mit Parmesan bestreut...

...und an der Tafel gegessen.

 Steaks

Die Steaks

...werden auf den Grill gelegt...

 ...tranchiert und dokumentiert...

 ... und ergeben zartes Essen für harte Männer.

Beer-Can-Chicken

Für die Beer-Can-Chicken nimmt man keine Bierdosen (Alu und Lack sind ungesund), sondern eine Spezialpfanne, die mit Bier gefüllt wird....

...pudert die Hähnchen mit einer Gewürzmischung aus
Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Rosmarin und Zitronenschale...

...und setzt sie auf den Halter. Nicht vergessen, das Loch oben mit dem dazugehörenden Stopfen zu verschließen, damit beim Garen der Dampf drin bleibt.

Dann geht es ab in den Grill, wo sie butterzart werden...

...und problemlso tranchiert werden können

Nackenbraten mit Knoblauch-Kräuter-BBQ Rub

Der Nackenbraten war schon vorbereitet, damit die Pfeffer-Kräuter-derProvence-Zucker-Paprika-Knoblauch-Chili-Mischung einziehen konnte.

Gemeinsam mit dem Hühnchen wurde er an der Tafel serviert.

Dessert: Aprikosenauflauf mit Mandeln

Mit Amaretto getränktes Toastbrot, gedörrte
Aprikosen und Mandeln im Grill überbacken.


Alle Infos zur Kochwerkstatt Ruhrgebiet im Internet. Klick hier.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen