Mittwoch, 5. Juni 2019

Auf dem Balkon: Orangenspargel aus dem Ofen mit Kotelett vom Ruhrtaler Freilandschwein

Kennzeichnung: Der Beitrag enthält unbezahlte WERBUNG.

Der Besuch des Spargel-Gourmet-Festivals 2019 (klick hier) am Himmelfahrtswochenende auf Hof Umberg in Bottrop-Kirchhellen war auch in diesem Jahr wieder ungemein inspirierend. Schade war nur, dass wir uns in der entspannten Atmosphäre des lauen freitäglichen Sommerabends beim Verzehr der verschiedenen Gerichte so lange verplauderten, dass der Hofladen schon geschlossen war, als wir noch Spargel und Erdbeeren mit nach Hause nehmen wollten.

Kotelett vom Ruhrtaler Freilandschwein, natürlich mit Schwarte

Doch zum Glück entdeckte der Genießer am Samstag darauf die regionalen Produkte von Hof Umberg auch bei Edeka Burkowski in Bochum, so dass einer Verlängerung des Spargel-Gourmet-Festivals auf dem heimischen Balkon nichts im Wege stand. Ergänzt um ein fabelhaftes Kotelett vom Ruhrtaler Freilandschwein aus Essen-Kettwig (gibts bei Burkowski an der Fleischtheke) und einem Gläschen Blauer Silvaner vom Landesweingut Kloster Pforta (Saale-Unstrut, klick hier, noch im Keller) freute er sich über ein Spargelgericht der Sonderklasse. Und natürlich - dank der Zutaten aus der Region - über ein Stück Ruhrgebietsküche.

Als Dessert gab es dann noch eine Burrata mit Erdbeeren in Joghurt (Rezept klick hier).



Rezept: Orangenspargel aus dem Ofen
2 Portionen

500 g Spargel
Saft einer Orange
1 Orange, in Spalten geschnitten
1 großer Zweig Französischer Estragon
1 großer Zweig Oregano
ein kleines Stück Ingwer
100 g Butter
Pfeffer, Salz, Zucker

Spargel gut schälen, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und in einer eingebutterten Grillpfanne von allen Seiten gut anbraten.

Eine Ofenform ausbuttern und den Spargel hinein geben. Kräuterzweige und eine in Schnitze zerteilte Orange geben. Ingwer schälen, fein würfeln und darüber streuen. Mit dem Saft einer ausgepressten Orange übergießen. Die restliche Butter in Flöckchen darüber gießen.

15 bis 20 Minuten im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen schmoren lassen, bis der Spargel karamellisiert ist und den gewünschten Gargrad hat. Ist er sehr frisch, kann er ruhig knackig sein.

Dazu:
Mayonnaise béarnaise. Rezept klick hier.
Pellkartoffeln nach Papas-arrugada-Art. Rezept klick hier.


Rezept: Kotelett vom Ruhrtaler Freilandschwein

1 Kotelett vom Ruhrtaler Freilandschwein
Pfeffer, Salz, 1 Zehe Knoblauch
3 EL Mehl
übrig gebliebene Eiweiße von Mayonnaise béarnaise
1 Tl Joghurt vom Nachtisch
3 EL Semmelbrösel
Rapsöl
Limettensaft

Schwarte vom Kotelett dünn abschneiden, am Fleisch belassenen Fettrand alle 5 Millimeter einschneiden. Kotelett mit der Knoblauchzehe auf beiden Seiten einreiben. Pfeffern und salzen.
Kotelett im Mehl wälzen. Eiweiße mit Joghurt verrühren. Eingemehltes Kotelett darin baden. Anschließend in den Semmelbröseln wenden.

In nicht zu heißem Rapsöl beidseitig ausbacken.

Keine Kommentare:

Kommentar posten