Sonntag, 10. Mai 2020

Sonntagsessen: Lavendel-Panna Cotta mit Rhabarber-Erdbeer-Ragout

Das Lavendelsträußchen, das ich mir vor ein paar Tagen besorgt hatte, hat es leider versäumt, rechtzeitig zum Muttertag zu blühen. Deshalb musste ich die Lavendel-Panna Cotta, deren Rezept ich auf Spiegel online entdeckt hatte (klick hier), getrockneten Lavendelblüten zubereiten. Dennoch ist dabei ein wunderbar duftiges Dessert herausgekommen, das schon Anfang Mai den Sommer auf den Balkon brachte. Einen nicht unwesentlichen Anteil hatte dazu das Rhabarber-Erdbeer-Ragout mit seiner ungemein fruchtigen Note. Aber aufgepasst: nicht zu viel Lavendelblüten zur Aromatisierung der Sahne nehmen. Sonst schmeckt die Crème nach Seife. Und auch nicht zu viel Gelatine. Sonst hat die sie auch Seifenkonsistenz.

 Getrocknete Lavendelblüten

Das Lavendelbüschchen wollte noch nicht blühen.


Rezept: Lavendel-Panna Cotta mit Rhabarber-Erdbeer-Ragout
Ergibt 4 Portionen

300 g Sahne
1 TL getrockneter Lavendel
40 g Zucker
2 ½ Blatt Gelatine

100 g Erdbeeren
3 EL Zucker
3 kleine Stangen Rhabarber
4 El Zucker
Saft einer Orange
1- 2 Kardamomkapseln
1 Tl Johannisbeermarmelade



Sahne und Lavendelblüten vermischen.
Erdbeeren halbieren und zuckern. Ein paar ganze Erdbeeren für die Garnitur zurück behalten.
Rhabarber putzen, in 1 cm große Stücke schneiden und zuckern.
Alles über Nacht in den Kühlschrank stellen, damit die Sahne das Aroma annimmt und das Obst Saft zieht.
Panna Cotta-Förmchen in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne mitsamt den Lavendelblüten sanft aufkochen und durch ein Sieb gießen. Lavendelblüten entsorgen. Zucker in die heiße Sahne geben und auflösen. Eingeweichte Gelatine nach und nach in die heiße Sahne geben und sorgfältig auflösen. Eventuell noch einmal durchs Sieb gießen.
Lavendel-Sahne auf die kalten Förmchen verteilen, abkühlen lassen und zum Stocken mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit die Kardamomkapsel zerstoßen und die Schalen von den inneren Körnern trennen. Orange auspressen.
Gezogenen Saft von Rhabarber und Erdbeeren und Orangensaft in einen Topf gießen. Die Kardamom-Körner dazugeben. Alles etwas einkochen lassen. Rhabarberstückchen und Johannisbeermarmelade dazugeben, kurz aufkochen, Kochplatte abstellen und den Rhabarber gar ziehen lassen. Erdbeerstücke dazu geben. Rhabarber-Erdbeer-Ragout auskühlen lassen.

Zum Anrichten gestockte Panna Cotta-Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen und auf Dessertteller stürzen. Eventuell am Rand mit einem spitzen Messer lösen. Mit Rhabarber-Erdbeer-Ragout übergießen und den zurück behaltenen Erdbeeren garnieren.


Keine Kommentare:

Kommentar posten