Samstag, 13. Februar 2016

Aus Witterungsgründen leider noch nicht auf dem Balkon: Pasta mit Linsen und Fenchel




Pasta, Fenchel, Linsen, alles Dinge, in die ich mich hineinsetzen kann. Dabei mache ich Linsen viel zu wenig, aber das soll mit diesem Rezept jetzt ein Ende haben.

Einen Extra-Pfiff bekommt das Ganze durch die Zitronenschale, die zum Schluss noch darüber gerieben wird. Man kann sich auch aus Zitronenabrieb, geriebenem Parmesan und gehackter Petersilie eine Gremolata mischen. Die schmeckt himmlisch und lässt sich auch anderweitig verwenden.

Vegetarier lassen die Fenchelsalami einfach weg, würzen aber vielleicht mit einer kleinen (!) Prise geräuchertem Paprikapulver nach.

Rezept: Pasta mit Linsen und Fenchel

100 g Linsen
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 kleine Fenchelknolle
1 – 2 Karotten
1 Stück Sellerieknolle
Butter
2 Glas Rotwein
1 400-Gramm-Dose Pelati
2 Lorbeerblätter
2 EL Fenchelsamen
100 g Fenchelsalami
250 g Pasta (Casarecce)
Parmesan
Zitronenschale
Petersilie
Olivenöl

Linsen in Wasser ohne Salz gar kochen. Das dauert je nach Sorte 25 bis 45 Minuten. Die Linsen sollten noch Biss haben.
Zwiebel, Knoblauch, Fenchel, Karotten, Sellerie in kleine Würfel schneiden. Fenchelsamen im Mörser zerstoßen. In Butter glasig schwitzen.
Mit einem Glas Rotwein ablöschen und den Wein verdampfen lassen. Den Vorgang noch einmal wiederholden. Pelati, Gemüsebrühe und Lorbeerblätter dazugeben. 10 Minuten mit Deckel schmoren lassen. Noch einmal 10 Minuten ohne Deckel schmoren lassen. In nicht zu dünne Scheiben geschnittene Fenchelsalami mitziehen lassen.
Pasta, in diesem Falle Casarecce, nach Packungsangabe in Salzwasser gar kochen.
Gar gekochte Linsen unter die Sauce mischen. Eventuell mit Nudelwasser etwas verdünnen. Mit Pfeffer, Salz und Zucker abschmecken.
Pasta unter die Sauce mischen und noch etwas ziehen lassen. Auf Tellern anrichten, etwas Olivenöl darüber träufeln. Mit frisch gemahlenem Pfeffer, geriebenem Parmesan, abgeriebener Zitronenschale und gehackter Petersilie bestreuen.



Kommentare:

  1. Wieviele Linsen nimmst Du für dieses Gericht?
    Viele Grüße
    Thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So 100 g oder eine dreiviertel Tasse. Die dann in 300 ml Wasser kochen.
      Schön, dass eine das Rezept liest und bemerkt, dass ich die Linsen glatt bei den Zutaten vergessen habe... :( :)

      Löschen