Montag, 6. Februar 2017

Nordic Baking: Finnische Apfel-Ziegenkäse-Tarte mit Senf und Thymian




Auf der Suche nach einem Rezept für meinen Herbstkochkurs mit Kürbis, Apfel und Birne (klick hier) war ich im Blog Finnweh auf das Rezept des finnischen Gerichts Omenainen vuohenjuustopiirakka (klick hier) gestoßen. Beim Kochkurs hatte ich keine Gelegenheit, das Gericht zu fotografieren. Also hab ich jetzt zu Hause noch einmal gemacht und geknipst.

Vor dem Backen.

Omenainen vuohenjuustopiirakka schmeckt besser als es heißt, hinterlässt abre genau das volle Mundgefühl, das der Buchstabensalat beim Aussprechen vermuten lässt . Es ist eine wunderbare Apfel-Ziegenfrischkäse-Tarte mit einem besonderen Kick. Sie ist nicht süß, sondern pikant. Die Ziegenfrischkäse-Füllung wird mit Senf und Thymian gewürzt.

Hier also das Rezept in Wort und Bild.


Rezept: Finnische Apfel-Ziegenkäse-Tarte mit Senf und Thymian

Für den Mürbeteig
150 g weiche Butter
200 g Mehl
2 EL kaltes Wasser
1 Prise Salz

Für die Füllung
1/8 l Schlagsahne
200 g Ziegenfrischkäse
3 Eier
1 EL getrockneten Thymian
2 TL Dijon-Senf
Salz, Pfeffer
100 g geriebener Käse (Gouda)
2 Äpfel in Scheiben geschnitten

Für den Mürbeteig Mehl, Salz und weiche Butter verkneten und mit Wasser geschmeidig machen. Eine Teigkugel formen, in Plastikfolie wickeln und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.
Ziegenfrischkäse, Sahne und Eiere glatt verrühren. Senf und Thymian unterrühren, mit Pfeffer und Salz würzen.
Äpfel vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Viertel in dünne Scheiben schneiden.
Eine Tarteform mit Butter einfetten und Semmelbröseln bestreuen. Dene Teig mit einer kleinen Teigrolle und den Fingern in die Form rollen und am Rand hochziehen. Eier-Ziegenfrischkäse-Sahne hinein gießen. Mit geriebenem Gouda bestreuen. Die Apfelscheiben in die Füllung stecken.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grd 45 Minuten backen. Lauwarm servieren, geht aber auch kalt.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen