Sonntag, 24. Juli 2011

Gestern bei Mama: Schneckenauflauf



Gestern habe ich für Mama Schneckenauflauf gemacht. Kein Angst, dabei geht es nicht um diese Häuser tragenden Kriechtiere, sondern um ein Gericht, das ich im Dr.-Oetker-Kochbuch „Ruhrgebiet Kochen“ gefunden habe, nämlich einen Kohlrabi-Kartoffel-Auflauf mit Bratwurst. Ähnliche Gerichte habe ich für Mama schon öfters gemacht, aber eben nicht als Auflauf. Anders als im Rezept nahm ich keine Bratwurstschnecken, die vielleicht als „Westfälischer Rosenkranz“ hätten durchgehen können, sondern die mit Fenchel gewürzten, scharfen Salsicce von Metzger Gläser und ganz normale Bratwürste. Statt mit Pfeffer und Salz würzte ich die Sahnesauce mit der Gewürzmischung aus Pfeffer, Piment, Koriander und Zimt nach Alfons Schuhbeck, die ich letzte Woche für den Pichelsteiner Eintopf hergestellt hatte.

Mama aß alles mit großem Appetit und störte sich noch nicht mal an der Bratwurst-Pelle. Nur die Sauce war ihr nicht cremig genug. „Das ist nicht richtig“, sagte sie. „Du hättest Mondamin dran tun müssen.“ Das sah das Rezept aber nicht vor, auch kein Ei. Und Dr. Oetker müsste eigentlich wissen, was er tut…

Rezept: Schneckenauflauf, frei nach Dr. Oetker

3 Salsicce und 3 Bratwürste von Metzger Gläser
1 kg mehlige Kartoffeln
800 g Kohlrabi
250 Schlagsahne
¼ l Milch
100 g geriebenen Parmesan
geriebene Muskatnuss
Salz
Gewürzmischung aus Pfeffer, Piment, Koriander und Zimt

Kartoffeln und Kohlrabi schälen und in Streifen schneiden. Erst die Kohlrabi in Salzwasser 4 Minuten, dann im selben Wasser die Kartoffeln 6 Minuten blanchieren. Beides abschrecken.
Milch, Sahne und Parmesan auf- und etwas einkochen lassen. Mit Salz, der Gewürzmischung und Muskat kräftig würzen.
Bratwürste bei mittlerer Hitze schön braun braten.
Kartoffeln und Kohlrabi in eine Auflaufform schichten, eventuell salzen und mit der Sahnemischung übergießen. 30 Minuten bei 200 Grad im Ofen backen. Herausnehmen, mit den Bratwürsten belegen und noch einmal 15 Minuten fertig backen.

1 Kommentar:

  1. Ich wohne in Italien u. habe die Salsicce u. die Kartoffeln! Sehr gut! Danke sehr.

    AntwortenLöschen