Sonntag, 6. August 2017

Urbane Landhausküche: Süppchen von roten Linsen mit Falafel-Gnocchi und Zitronenseitlingen




Monster-Gourmetmeilen-Wochenende hin, Monster-Gourmetmeilen-Wochenende her: heute gab’s auf dem Balkon eine Variante der türkischen Linsensuppe, bei der Brühe mit Milch verfeinert wird. Viel zu sagen gibt es dazu nicht, höchstens, dass es fantastisch schmeckte.


Rezept: Süppchen von roten Linsen mit Falafel und Zitronenseitlingen

200 g rote Linsen
1 Bund Suppengrün (Lauch, Sellerie, Möhren)
1 Fenchelnolle
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
Chili nach Geschmack
¼ TL Korianderkörner
¼ TL Fenchelsamen
1 Msp. Kreuzkümmel
½ Glas Weißwein
Pfeffer, Salz
Olivenöl
1l Gemüsebrühe
¼ l Milch

Garnitur
Zitronenseitlinge
abgerieben Zitronenschale
einige kleine Tomaten
eingige kleine Paprikaschoten
geräuchertes Paprikapulver

Linsen verlesen, in ein Sieb geben und abbrausen.
Suppengrün und Fenchelknolle putzen, in kleine Würfel schneiden. Zwiebel würfeln, Knoblauch klein Würfel. Koriander und Fenchelsamen im Mörser zerstoßen.
Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebelwürfel und Knoblauch glasig schmoren. Zerstoßene Gewürze dazugeben und mitrösten, bis sie duften. Suppengrün- und Fenchelwürfel dazu geben und 5 Minuten lang mit schmoren. Die Linsen dazugeben und mit anschwitzen. Linsen dazugeben und mit anschwitzen. Weißwein dazugeben und völlig verdampfen lassen. Brühe aufgießen. Die Suppe köcheln lassen, bis die Linsen zerfallen sind und das Gemüse weich ist. Mit Milch aufgießen, aufkochen lassen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Für die Garnitur Zitronenseitlinge putzen und zurechtschneiden. In etwas Öl goldgelb braten, pfeffern, salzen, abgeriebene Zitronenschale zufügen und bei geschlossenem Deckel weich schmoren. Evt. Etwas Wasser zugeben. Wenn die Pilze fertig sind, aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Vorhandene Flüssigkeit zur Suppe gießen. Öl in die gleiche Pfanne geben, und die in dünne Scheibem geschnittenen Tomaten und Paprikaschoten anbraten. Pfeffern und salzen und warm stellen.

Rezept: Falafel-Gnocchi

1 Dose Kichererbsen 400 g
1 Zwiebel
Olivenöl
Korianderkörner
Szechuanpfeffer
1 Msp Kreuzkümmel
1 Ei
Semmelbrösel
Pfeffer, Salz
Öl

Koriander und Szechuanpfeffer im Mörser zerstoßen. Zwiebel und Koblauch fein würfeln. In eine Pfanne etwas Öl erhitzen, Koriander und Szechuanpfeffer anrösten. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und weich dünsten.

Kichererbsen abtropfen lassen und trockentupfen. In einer Schüssel pürieren. Erkaltete Zwiebeln geben und ein Ei dazugeben und vermischen. Semmelbrösel einarbeiten, bis ein schöner Teig entsteht. Kleine Falafel-Gnocchi daraus formen. In einer Pfanne rundum knusprig in Öl braun braten.

Suppe in einen Suppenteller geben und mit Falafel-Gnocchi und Garnitur anrichten.Geräuchertes Paprikapulver darüber stäuben.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen