Donnerstag, 11. Februar 2010

Ruhrgebietsküche: Schwarzwurzelsuppe mit Blutwurstnocken und Petersilienpesto



Uwe Lemke vom Restaurant „ART“ in Wesel verrät ein Rezept aus dem „Ruhr Menü Karussell 2010 – Hier kocht das Herz Europas“.
(Foto: ART)







Schwarzwurzelsuppe mit Blutwurstnocken und Petersilienpesto

Für 8 Portionen

Suppe
500 g Schwarzwurzeln vom Biogärtner
1-2 Zwiebeln
Weißwein
500ml Brühe
1 Liter Sahne
Salz, Pfeffer, Muskat

Schwarzwurzeln waschen, schälen, schneiden. Mit den gewürfelten Zwiebeln in Butter anschwitzen, mit Weißwein ablöschen. Mit der Brühe auffüllen, weich kochen, pürieren, passieren. Die Sahne beigeben und abschmecken.

Blutwurstnocken
100 g Geflügelfarce (gecuttertes, reines Geflügelfleisch mit Sahne)
60 g Blutwurst
Salz, Pfeffer, Baharat
1 Ei
Balsamico

Geflügelfarce mit der gehackten Blutwurst vermengen, Ei und Balsamico zugeben, abschmecken, mit einem Löffel Klößchen abstechen und in Salzwasser oder Brühe garen.

Petersilienpesto
50g geputzte Petersilie
10g Pinienkerne
20g Parmesan
Zucker, Salz, Honig
50ml Olivenöl

Zutaten im Mixer pürieren.

1 Kommentar:

  1. Also was für Nockerln aus Blutwurst und Geflügekabgängen ..? Und damit diesen hocharomatischen Schwarzwurzeln pervers den Gar aus machen...was seid ihr den für Kocher..?

    AntwortenLöschen