Dienstag, 28. Juli 2009

Idylle mit Hofladen: Hattingen-Winz



Eines meiner liebsten Spaziergeh-Reviere ist Hattingen-Winz. Vor den unausweichlichen Radfahrerfluten geschützt durch die richtig steilen Baaker Hügel, bietet die Ruhrschleife zwischen Hattingen und Dahlhausen auf überschaubarem Raum ein idyllisches Landschaftsbild wie aus dem Bilderbuch. Malerische Bauernhöfe gibt es in diesem in zwei Stunden zu erwandernden Refugium, einen Ponyhof, Felder, durch die sich richtige, unasphaltierte Feldwege schlängeln, und es kann vorkommen, dass eine Ricke samt Kitz sich beim Anblick der Spaziergänger erschrocken in den Busch flüchtet. Die Verladerampe der längst geschlossenen Zeche „Verlohrener Sohn“ erinnert daran, dass man eigentlich im Ruhrgebiet ist, und wenn am Wochenende die Züge des Eisenbahnmuseums Dahlhausen über die S-Bahntrasse rattern, verbreitet sich entsprechende Romantik. Wer die Königsteiner Straße bis ans Ende geht, kann Glück haben und sieht auf den Ruhrwiesen die Auerochsenherde des Schultenhofs, eines Rinderzuchtbetriebs mit Cateringservice, weiden - ein Anblick, der an Bilder aus einem Nationalpark in der Steppe erinnert. Anfang der 1980er Jahre war hier ein besonders aktives Widerstandsnest gegen den Ausbau der A44 zwischen Düsseldorf und Dortmund. Die sog. „DüBoDo“ sollte ausgerechnet hier die Ruhr überqueren, ein Plan, gegen den sich die Bewohner im „Tal der Gesetzlosen“ zur Wehr setzten. Der Autobahnabschnitt wurde aus dem Bundesverkehrswegeplan gestrichen.

Kulinarischer Höhepunkt eines Spazierganges ist die Einkehr in der Winz-Baaker Bauerndeele der Familie Stens an der Fährstraße Ecke Dahlhauser Straße. Der prächtige, sorgsamst gepflegte Bauernhof mit einem wunderschönen Bauerngarten beherbergt einen Hofladen, in denen Fleischprodukte und auch Obst aus eigener Erzeugung angeboten werden. Weiteres Fleisch, Milchprodukte, Obst, Gemüse und Eingemachtes wird von bäuerlichen Betrieben aus der weiteren Region zugekauft. Käse kommt z.B. von der Hofkäserei Wellie in Fröndenberg, Obstsäfte vom Streuobstprojekt Bochum/Ennepe. „Wir können unseren Kunden genau sagen, wo die Produkte herkommen“, meint Frau Stens.
Winz-Baaker Bauerndeele, Fährstr. 1, 45529 Hattingen, Tel. 02324/81032, geöffnet di 9-13, fr 9-18, sa 9-12 Uhr

Kommentare:

  1. Ich als langjähriger Kunde des Hofladens Stens in Winz/Baak kann die getätigten Angaben des "Geniessers" nur bestätigen. Das gesamte Sortiment überzeugt durch eine gelungene Kombination von Frische, Geschmack und Preisverhältnis.
    Das Personal um Frau Stens ist immer freundlich, kompetent und hilfsbereit!
    Ich komme immer gerne wieder.
    S. Rabe

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mich meinem Vorredner auch nur anschließen. In dem Laden sind immer alle sehr freundlich und hilfsbereit. Mir ist beim Einkauf auch wichtig, dass ich weiß wo die Produkte her kommen.

    AntwortenLöschen
  3. auch ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen, weil ich einfach von der Qualität der Produkte der Familie Stens überzeugt bin. Ich gehe immerwieder gerne dort einkaufen.

    A. Schwarz

    AntwortenLöschen