Dienstag, 5. Juli 2016

Gourmetmeilen 2016: „Essen verwöhnt“ startet am 13. Juli



An der Fischtheke ihres Partners FrischeParadies
präsentierten die Essener Gastronomen
die Gourmetmeile „Essen verwöhnt 2016“.

Natürlich hängt alles vom Wetter ab. Das weiß Rainer Bierwirth, Vorsitzender des Gastronomen-Vereins „Essen genießen“ und Veranstalter der Gourmetmeile „Essen verwöhnt“, nur zu genau. Die Erfahrungen von immerhin 16 Jahren stecken ihm in dieser Hinsicht in den Knochen. Doch dass „essen verwöhnt“ in diesem Jahr nicht wie gewohnt im Juni, sondern erst vom 13. bis zum 17. Juli stattfindet, ist der Fussball-EM geschuldet. Dass im Juli vielleicht die Sonne etwas öfter scheint, ist dabei eher ein Nebeneffekt. Aber – auch in den nächsten Jahren wollen die Essener Gastronomen beim späteren Termin bleiben.

Leckere Häppchen für hungrige Journalisten
auf der Pressekonferenz.

Qualität, Qualität, Qualität, das ist es, was „Essen verwöhnt“ den Titel „Königin der Gourmetmeilen“ im Laufe der Jahre eingebracht hat – und die neuen Ideen, mit der der Gastro-Event immer wieder überrascht. Im letzten Jahr war es die lange Eröffnungstafel, zu der 600 Gäste kostenlos eingeladen wurden. Das war ein so großer Erfolg, dass die Aktion in diesem Jahr am Eröffnungstag wiederholt wird. Die Plätze dazu wurden von verschiedenen Essener Medien verlost. Weil das Interesse so riesig war, gibt es am Sonntagmittag (17.7.2016) eine zweite, allerdings kostenpflichtige, lange Tafel, an der die Gäste bei den einzelnen Gastronomen Tische zum Sonderpreis reservieren lassen können (Infos im Programmheft, klick hier).

Neuer regionaler Partner ist die Schossquelle
aus Essen-Borbeck mit ihrem Gourmet-Mineralwasser.

Zwei Gastronomen können durch die Terminverschiebung diesmal nicht dabei sein, das Mezzo Mezzo, das zur gleichen Zeit eine Filiale auf Zollverein eröffnet, und der Schmachtenbergshof, der seine lange geplanten Betriebsferien nicht verschieben konnte. Im Nächsten Jahr sind sie aber wieder dabei. Neu im bei „Essen verwöhnt“ ist das Bliss, das den Platz des in den Ruhestand gegangenen Kölner Hofs übernimmt.

Und natürlich gilt es, den Abschied von Berthold Bühler und seiner Résidence zu begehen, die Ende des Jahres schließt (klick hier). Zu stolzen Zeiten konnte man bei „Essen verwöhnt“ aus drei Sterneküchen extravagantes Street Food bekommen, in Zukunft wird es das nur noch bei Nelson Müller geben. Nelson ist ja nach wie vor mit seiner sterngekrönten Schote auf der Gourmetmeil vertreten und nicht mit seinem Bistro „Müller’s auf der Rü“. Aber wer weiß, vielleicht schafft es Erika Bergheim ja bald wieder, mit ihrem neuen Restaurant Laurushaus im Schlosshotel Hugenpoet einen Michelin-Stern zu erringen.

„Essen verwöhnt“. 13.-17.7.2016. Essen Innenstadt, Kettwiger Straße. Für alle Infos hier klicken.

Hier ein Bericht über den Erfööfnungstag. Klick hier.

Alle Gourmetmeilen im Ruhrgebiet 2016. Klick hier.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen