Samstag, 3. März 2012

Slow Food: Riesling-Verkostung der Convivien



Am Mittwoch, den 29.2.2012, fand die erste gemeinsame Wein-Verkostung der Slow-Food-Convivien statt. Motto: Die Vielfalt des deutschen Rieslings. Gleichzeitig trafen sich die Mitglieder von 12 Ortsvereinen der Genießer-Vereinigung, um sechs Rieslinge des Jahrgangs 2010 aus verschiedenen Anbaugebieten im Rahmen einer Blindverkostung zu testen. Im Ruhrgebiet nahmen die Convivien Mittleres Ruhrgebiet und Essen teil. Jeder Tester konnte auf die sechs Weine insgesamt sechs Punkte verteilen. Zudem war es möglich, die Weine mit beschreibenden Adjektiven zu charakterisieren. Per Internet wurden die Ergebnisse ausgetauscht, so dass bereits am Ende des Abends das Ergebnis feststand.

Zwangloser Weintest beim "Aromafänger"

Die Mitglieder des Conviviums Mittleres Ruhrgebiet trafen sich im Ladenlokal des SF-Förderers „Aromafänger“ in Bochum-Langendreer. Die WAZ berichtete über den spannenden und genussreichen Abend in einer schönen Reportage (klick hier). Die Bewertungen der Bochumer Weinliebhaber deckten sich weitgehend mit dem Gesamtergebnis aller Convivien. Doch bei zwei Weinen schieden sich die Geister: Während die Bochumer Tester den Mosel-Riesling Lehmener Würzlay von Uwe Weber auf Platz 2 setzten, landete er in der Gesamtwertung auf dem letzten Platz. Im Gegenschluss kam der Platz 6 der Bochumer, der sächsische Riesling vom Weingut „Drei Herren“ in Radebeul, in der Gesamtwertung auf Platz 2.
.
Blindprobe: Die Etiketten waren abgeklebt


Hier das Ergebnis vom Slow-Food-Convivium Mittleres Ruhrgebiet:

  1. Platz: Rheinhessen: Thörle, Saulheimer Riesling Kalkstein trocken, 9.50 € (Mittleres Ruhrgebiet 23 Punkte, gesamt 242). Beschreibung: fruchtig, mineralig, kräftig.
  2. Platz: Mosel: Uwe Weber, Lehmener Würzlay Riesling Selection, 9.50 € (Mittleres Ruhrgebiet 11 Punkte, gesamt 84). Beschreibung: bitter, Grapefruit
  3. Platz: Baden: Ewald Kopp, Klostergut Fremersberg Feigenwäldchen Riesling Kabinett, 12.50 €  (Mittleres Ruhrgebiet  11 Punkte, gesamt 235). Beschreibung: frisch, spritzig, ausgewogen
  4. Platz: Rheingau: Graf von Kanitz, Lorcher Pfaffenwiese Riesling Kabinett trocken , 8.40 €(Mittleres Ruhrgebiet  9 Punkte, gesamt 206). Beschreibung: fruchtig, mineralisch, ausgewogen
  5. Platz: Pfalz: von Winning, Win Win Riesling QbA trocken, 10.00 €.  (Mittleres Ruhrgebiet  7 Punkte, gesamt 94). Beschreibung: spritzig, mineralisch, säurebetont
  6. Platz: Sachsen: Drei Herren, Riesling QbA trocknen, 12.00 €  (Mittleres Ruhrgebiet  5 Punkte, gesamt 235). Beschreibung: stahlig, fruchtig, ausgewogen
Gemeinsame Auswertung im Internet

Riesling im Glas

Genaue Prüfung


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen