Dienstag, 26. Oktober 2010

Genießers Kochkurs: Männer kochen regional



Gestern fand der erste Abend des Kochkurses „Männer kochen regional“ statt, den der Genießer an der VHS Herne gibt. 12 kochlustige Mannsbilder hatten sich eingefunden, um sich an Herd und Spülmaschine (die ist neu an der VHS) auszutoben. Auf die Frage, warum sie zum Männer-Kochen kämen und nicht in einen Kochkurs für Männer und Frauen gingen, meinten sie nur, unter Männern allein sei es viel entspannter. Was soll man dazu sagen? Nichts weiter – der Abend war eine lockere und vor allem leckere Koch-Party. Zu allem Überfluss versagte leider die Kamera des Genießers, der die grandiosen Kochkünste der Männer gern dokumentiert hätte. (Hoffentlich hat das Gerät nichts Schlimmes – die Folgen für diesen Blog wären entsetzlich! Die Bilder, die hier zu sehen sind, stammen aus dem Archiv.)

Gekocht wurden Gerichte, die in der Tradition des Ruhrgebiets verwurzelt sind. Zuerst gab es eine Graupensuppe, wie sie der Bergmann gerne isst – und die der Genießer bereits für Mama gekocht hat. (Zum Rezept hier klicken.) Als Hauptgang gab es mit Gewürzgurke, Speck, Zwiebeln und Senf gefüllte Rinderrouladen (Rezept hier), wie von den Arbeitsimmigranten (und nicht nur von denen) aus Schlesien gern gegessen werden. Die würden dazu Kartoffelklöße halb und halb servieren. Im Kochkurs wurde jedoch als Tribut an den westfälischen Teil des Ruhrgebiets eine Potthucke gemacht, ein Auflauf aus rohen und gekochten Kartoffeln mit Mettwurst (Rezept hier). Als Gemüsebeilage gab es ganz klassisch Rotkohl (Rezept hier).

Ein Höhepunkt war sicherlich der Nachtisch. Nach einem Rezept aus dem "Bierkochbuch" des Bochumer Kochs Jodef Schwinning eine Feine Export-Biercrème hergestellt (Rezept hier) hergestellt. Dazu wurde das Bochumer Retro-Bier „Schlegel Urtyp“ genommen. Das schwere Export, das seit ein paar Jahren wieder auf dem Markt ist, eignete sich hervorragend dazu.

Der zweite Abend von „Männer kochen regional“, an dem sich der Küche der Arbeitsimmigranten aus den Mittelmeerländern gewidmet wird, findet am 8. November statt. Weitere Kochkurse des Genießers gibt es am 15. November („Köstliche Innereien – Nieren, Leber, Kaldaunen und Kalbsbries“, Anmeldung hier) und am kurz vor Weihnachten am 20. Dezember („Lamm – Fleischgenuss der feinen Art“, Anmeldung hier). Noch sind Plätze frei.

1 Kommentar:

  1. "Kochen unter Männern allein ist viel entspannter." - Der Spruch gehört verewigt. In der Einzahl gilt der übrigens auch. :)
    Grüße vom Bodensee
    Jörg

    AntwortenLöschen