Dienstag, 29. März 2011

Deutsches Kochbuchmuseum in Dortmund geschlossen



Foto: Stadt Dortmund

Nach 22 Jahren hat das Deutsche Kochbuchmuseum Anfang 2011 sein Domizil im Dortmunder Westfalenpark verlassen. Mit einer neuen Konzeption zum Thema "Vielfalt der Kulturen" und "Gesunde Ernährung" wird es an einen neuen Standort in der Dortmunder Innenstadt ziehen. Die Wiedereröffnung ist für das Frühjahr 2012 geplant. Ab dann erwartet Interessierte auch ein neues, vielfältiges museumspädagogisches Programm.
Die Bibliothek bleibt vorerst am alten Standort und steht weiterhin für Interessierte offen, die nach einem bestimmten Rezept suchen oder sonstige Fragen zu Kochbüchern haben. Das Team der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen von proKULTUR, das in den letzten Jahren die Bestände bearbeitet und systematisiert hat, ist in der Regel jeweils mittwochs in der Zeit von 10 bis 14 Uhr für Sie da. Für wissenschaftliche Recherchen kann die Bibliothek nach entsprechender Vereinbarung genutzt werden.
Weitere Informationen finden Sie hier.

1 Kommentar:

  1. Dann schaut doch mal, wie der Raum zurzeit aussieht ohne die museumsbedingten Trennwände. Ist nämlich auch leer 'n Schätzchen und ich freu mich auf die neue Nutzung des Ensembles:
    http://www.2010lab.tv/blog/neue-szenegastro-im-westfalenpark-–-wir-sehen-uns-gleich-am-teich

    AntwortenLöschen