Mittwoch, 9. März 2011

Fernsehtipp: Die Pangasius-Lüge




Nicht jeder Fisch überlebt den Weg in die Verarbeitungshalle. Foto: ARD

Heute Abend um 21.45 Uhr läuft im Ersten die Dokumentation "Die Pangasiuslüge".
Info: "Ob tiefgefroren im Supermarkt oder gebraten in der Kantine - der Pangasius erfreut sich großer Beliebtheit. 40.000 Tonnen des Zuchtfisches landeten im vergangenen Jahr allein auf deutschen Tellern. Der Exot aus Asien schont die überfischten Meere, heißt es. Doch Umweltschützer schlagen Alarm: Die Pangasius- Produktion sei eine Katastrophe für Tier, Mensch und Umwelt."

Kommentare:

  1. ...ist schon im Timer programmiert! Sollte sich eigentlich jeder anschauen. Ist nur leider für einfach strukturierte viel zu viel Bildung! Da müsste man sich ja mit seinem eigenen Konsumverhalten, was ja schon beim Fernsehprogramm anfängt, auseinandersetzen. Mal schauen, was meine beiden Kolleginnen morgen zu sagen haben. Ich glaub nämlich nicht, dass sie sich das anschauen. Traurig!

    AntwortenLöschen
  2. Kulinarisches in Deutschland

    Ich neige nicht zu Übertreibungen wenn ich behaupte der Deutsche an und für sich hat keine Kultur, damit meine ich ganz speziell keine Essenskultur. Der Deutsche ist was er isst und das schert ihn einen Dreck. Essen ist für ihn ein Muss eine Notwendigkeit, also eine Belastung schlechthin, das da zwangsläufig die Qualität auf der Strecke bleiben muss erklärt sich von selbst.

    http://cruisenbcn.com/2011/02/24/kulinarisches-in-deutschland/

    AntwortenLöschen