Montag, 5. Dezember 2011

Herbstvergnügen VII: Barolo – Birne – Trüffelkäse




Heute Mittag, auf dem Balkon. Der Herbst dringt in die Vorweihnachtszeit. Der Genießer hat Spaß.
Gestern war ich auf dem Nikolausmarkt von Schloss Hugenpoet, in der spätnachmittägliche Finsternis eine abenteuerliche, letztendlich aber gemütlich Angelegenheit. Dort erstand ich recht preiswert ein schönes Stück Trüffelkäse, das heute Mittag seinem nahrhaften Zweck zugeführt wurde. Zusammen mit einer reifen Birne und einer saftigen Scheibe Pumpernickel ergab er einen großartigen, herbstliche Snack. Dazu wurde der letzte Rest des Barolo l’Acciano 2001 ausgetrunken. Eigentlich hatte ich den Supermarkt-Barolo des piemontesischen Großabfüllers F.M.S.L. S.p.A. vor ein paar Tagen als Saucenwein für das Kalbsherz aufgemacht, doch der Billig-Wein (vor vier Jahren für 7,99 Euro im Boni-Center in Witten gekauft, aktuelle Jahrgänge kosten heute gerne 15 Euro) erwies sich als Bursche von Charakter. Die Barolo-typischen Aromen der Nebbiolo-Traube waren voll und kräftig da und verbreiteten in der Nase und am Gaumen den Geschmack von Leder und Tabak. Der Wein gefiel mir besser als der 25 Euro teure Barolo „Leon“ 2001 von Luisin, eine Empfehlung Martin Kösslers von der renommierten Weinhandlung K&U in Nürnberg, die eigentlich als Tischwein getrunken wurde. Der L‘Acciono stellte die Faustregel, dass der bessere Wein meistens auch der teurere ist, gründlich auf den Kopf.

 Stimmungsvolle Kulisse für den Nikolausmarkt:
Schloss Hugenpoet in Kettwig

Kommentare:

  1. Da sind wir uns ja (schon wieder?) fast über den Weg gelaufen. Die Trüffelbutter haben wir auch probiert, aber dann nicht gekauft - allerdings eher, weil wir danach noch über den Markt gegangen sind und es dann einfach vergessen habe. Lecker war sie nämlich allemal.

    Ein paar mehr Bilder vom Markt hab ich hier hochgeladen: http://www.flickr.com/photos/anneschuessler/sets/72157628280853461/

    AntwortenLöschen
  2. Beneidenswert! Das klingt genial lecker! :)

    AntwortenLöschen
  3. @Anne: Tja, wieder aneinander vorbei geluafen. Ich war der eine da.
    @Sarah-Maria: Das klingt nicht nur lecker, das ist es auch.

    AntwortenLöschen
  4. Im Januar auf Hugenpoet dann richtig Wein probieren, ich bin angemeldet...

    AntwortenLöschen