Samstag, 17. Oktober 2009

Kommissar Lutter im Jagdhaus Schellenberg



Gerade läuft die ZDF-Serie "Lutter" mit Joachim Król im Fernsehen. Schauplatz u.a.: das "Jagdhaus Schellenberg" in Essen. Da wird ne Leiche gefunden. (Neulich wurde da der Restaurantführer "Essen geht aus" vorgestellt.) Ansonsten geht's, wie originell, um die Currywurst. Armes Würstchen - armes Ruhrgebiet.

Kommentare:

  1. Ich fand es wirklich sehr langweilig und krampfhaft um Ruhrgebietstouch bemüht!

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Serie auch sehr verkrampft. Ich kann Joachim Kròl nicht verstehen, dass er den Commissario Brunetti aufgegeben hat und jetzt das spielt. Interessant fand ich, dass gestern Uwe Kokisch mitspielte, sein Brunetti-Nachfolger. Nebenbei: In Venedig wurden bzw. werden beide weit besser verköstigt. Selbst der selige Tatort-Kommissar Haferkamp aus den 1970er Jahren, der im gliechen Essener Polizeipräsidium wie Lutter residierte, durfte immerhin noch Frikadellen essen.

    AntwortenLöschen
  3. Uwe Kokisch war der heimliche Star der Folge!
    Joachim Krol ist ein toller Schauspieler, aber hier leider fehlbesetzt.

    AntwortenLöschen
  4. Haferkamp war nie ein echter Ruhri. Er bestellte in Kneipen Bulletten und trank dazu Altbier. Und das in Essen.
    Dagegen ist Lutter mittendrin.

    AntwortenLöschen