Sonntag, 21. Februar 2010

Gestern bei Mama: Rosenkohlauflauf



Gestern habe ich für Mama Rosenkohlauflauf gemacht. Mama nahm sogar eine zweite Portion, weil es ihr so gut schmeckte. Als sie alles verputzt hatte, meinte sie, die Sauce wäre nicht richtig gewesen, d.h. zu dünn. Und die Walnüsse wären überflüssig.
Ich finde, der Rosenkohlauflauf besticht gerade durch die Kombination der nussigen Aromen von Rosenkohl, Walnüssen und Muskat.

Rosenkohlauflauf

Rosenkohl
Kartoffeln
Schinkenspeck (Bacon)
Walnüsse
Schmand, Milch, 1 Ei
Muskat, Pfeffer, Salz
Gouda
Butter, Paniermehl

Kartoffeln in der Schale kochen und pellen und in Scheiben schneiden. Rosenkohl in leicht gesalzenem Wasser bissfest kochen.
Eine Auflaufform ausbuttern, Kartoffelscheiben hineingeben. Pfeffern, wenig salzen. Schinkenspeck in kleine Stücke schneiden und auf den Kartoffeln verteilen. Den Rosenkohl darauf geben.
Schmand, Milch ein Ei verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Über den Rosenkohl geben. Walnüsse darauf verteilen.
Alles mit Goudascheiben belegen, das alles abgedeckt ist. Butterflöckchen auf dem Käse verteilen und mit etwas Paniermehl bestreuen.

Frisch aus dem Ofen: Rosenkohlauflauf

Kommentare:

  1. klingt lecker. ist der verfasser linkshänder, oder liegt das besteck einfach nur falsch ?

    AntwortenLöschen
  2. Dies gab's heute bei uns. In Ermangelung von Gouda habe ich Gorgonzola unter die Eimasse gemischt, war auch lecker

    AntwortenLöschen