Freitag, 16. Oktober 2009

Neu hinter der Ruhr-Uni: „Post’s Lottental“ in Bochum-Stiepel



Als Hochzeitsparadies und mit dem neuen Namen „Post’s Lottental“ (nach dem Betreiber Marcus Post) präsentiert sich seit Mitte September das altehrwürdige Restaurant im idyllischen Lottental hinter Ruhr-Uni, und in der Tat ist die neue Ausstattung des Haues chic und stylish. Bei der Größe und dem Zuschnitt der Räume ist es überzeugend, sich als ideale Location für Familienfeiern zu präsentieren.
Als ich vorgestern Mittag gegen zwei Uhr da war, fand ich das Restaurant sehr gut besucht – allerdings nicht mit der jungen Kundschaft, die mit dem neuen Mobiliar angesprochen werden soll, sondern mit zahlreichen Stiepel-People im Ruhestand, die über die nötige Tagesfreizeit verfügen. Mich hatte eine kritische Besprechung im Internet ins Haus gezogen mal gucken, ob da was dran war.
Die Speisekarte fand ich soweit ganz nett, ein typische durchmediteranisierte neudeutsche Küche für die Generation Reiselust. Pesto, Ravioli und Risotto, ergänzt durch eine Spur Asiatisches aus dem Wok, signaliserten „lecker“. Am orignellsten fand ich den lauwarmen „Stiepeler Kartoffelsalat“ zum Wiener Schnitzel. Wo sollte es den sonst geben, wenn nicht hier?
Doch der Reihe nach: Die Aioli und Rouille, die als Aufstrich zum Baguette vorab serviert wurden (1), schmeckten schwer nach gängiger Mayonnaise. Die Kartoffelsteinpilzcrème (2) mit Majorancroutons (5,90 Euro) sah in einer Schale, die an seltsame Kopfbedeckungen von Beamten am chinesischen oder japanischen Kaiserhof erinnerte, prima aus, schmeckte passabel nach den beiden Ingredienzien, war für eine Crème aber recht dünn.
Vom „Original Wiener Schnitzel“ (3), korrekt mit Zitrone und Sardelle samt Kaper serviert, war ich dann aber wirklich enttäuscht. Sicher, Kalbfleisch ist teuer, und so war der Preis von 17,90 Euro sicherlich richtig kalkuliert. Aber dann sollte man es auch dünn genug klopfen. Zudem war es nicht gleichmäßig gebraten, an den Rändern zu dunkel und pulvertrocken, die Panade in der Mitte zu fettig und weich.
Ebenfalls enttäuschte mich der „Stiepeler Kartoffelsalat“ aus Kartoffeln und Gurken. Als ich die Bedienung fragte, was daran typisch für Stiepel sei, konnte sie mir keine Antwort geben. Ich hoffe, es waren nicht die nicht weich genug gekochten Kartoffeln und die bittere Vinaigrette.

Kommentare:

  1. schade um die zeit, das geld und nicht zuletzt um die ressourcen..

    AntwortenLöschen
  2. Wir waren mit einer kleinen Gruppe im Posts. Das Ambiente sprach uns an, das war aber auch alles. OK, es gab eine Gesellschaft, die auch im Restaurant war, jedoch war das Restaurant nicht überfüllt und trotzdem sollte ein Gastronom wissen, dass man personell so aufgestellt ist, dass alles läuft. Dies war jedoch nicht der Fall. Die Getränke waren abgestanden bzw. wurde dreimal nach einem Radler verlangt, das extrem spät kam. Das Essen war durchschnittlich.Ich hatte "In Kräuter gebratene Lammfilets auf provinzialischem Gemüse und Kartoffelroulade". Die Kartoffelroulade waren drei Scheiben frittiert oder in viel Fett gebratene Scheiben Kartoffelteig, die an Prager Klöße in Scheiben erinnern, wobei diese besser schmeckten als die "Roulade". Meine Frau hatte ein Menu mit Fisch. Der Fisch war eine "Emulsion" von Fisch und Panade. Nicht herausragend.
    Die übrigen Bestellungen unserer Freunde gingen als "durchschnittlich" durch. Den Service hatten wir schon angesprochen. Eine Bedienung, die auch kassierte war freundlich und hat nachgefragt, es gibt doch einen Lichtblick.
    Fazit: Man war einmal da und braucht nicht unbedingt wieder hin.

    AntwortenLöschen
  3. Ich war mit einer Gruppe von 16 Individualisten zu einem Weihnachtsessen im Restaurant.Fazit: optimale Ausstattung eines gesonderten Gastraumes, super Bedienung durch sehr freundliches Personal. Trotz der unterschiedlichen Ansprüche der Teilnehmer waren alle mit dem 4-Gang Menue sehr zufrieden.

    AntwortenLöschen
  4. Achtung : Wegen eines Wasserschadens ist Posts Lottental auf unbestimmte Zeit geschlossen. Bekannte hatten einen Tisch am 1.Weuhnachtstag reserviert , sie wurden dann vor Ort ins Landhaus im Mailand geschickt. Obwohl eine Telefonnummer hinterlegt war fand man es nicht für notwendig die Leute zu informieren. Die Sylvester-Party soll auch im Golfclub stattfinden....auch keine Info bis jetzt an die Leute die reserviert haben !!!
    Seltsame Geschäftspolitik sich auf stille Post zu verlassen.....

    AntwortenLöschen
  5. Vor dem Post's Lottental steht man vor geschlossener Türe; eine Tafel verweist auf das Landhaus im Mailand. Im Mailand steht man dann ebenfalls vor verschlossener Türe. Erstaunlich, vor beiden Häusern steht ein Container. Ein Blick auf die homepage bringt auch keine Erklärung. Bekannte erzählten uns das sie Silvester für das Post's Lottental reservieren wollten. Die Reservierung kam nicht zu stande, weil beide Häuser tel. nicht zu erreichen waren. Was ist denn bloß mit der großen Gastronomiesensation des Jahres los ?

    AntwortenLöschen
  6. Wir waren im Oktober im Post`s mit 6 Personen. Von Anfang an war der Service sehr aufmerksam und freundlich.Getränke und auch die Speisen waren schnell serviert,auf Extrawünsche wurde problemlos eingegangen und eine gehbehinderte Dame erhielt die benötigte Hilfe sofort aber unaufdringlich.Das Essen war von den Vorspeisen bis zum Dessert Spitze,die Einrichtung modern und dennoch gemütlich Wir kommen wieder.

    AntwortenLöschen
  7. Wir waren gestern 19.2.2010 im Post`s essen. Die neue Gestaltung der Räumlichkeiten gefiel uns gut, aber der Service ließ viele Wünsche offen. Das Personal erschien wenig geschult.Bevor noch alle Personen unserer Gruppe Platz genommen hatten, wurden wir schon gefragt ob wir etwas zu trinken wünschten. Danach ging eher alles sehr langsam weiter.Nach der ersten Bestellung war eine weitere Bestellung nur nach mehrfachem auf sich aufmerksam machen möglich. Zwei Personen unserer Gruppe hatten ein Gutscheinbuch dabei welches später willkürlich mit dem günstigsten Gericht aus der Gesamtgruppe abgerechnet wurde. Auch mit der Bezahlung klappte es nicht so recht. Erst nach 10 Minuten und einer weiteren Aufforderung bezahlen zu können wurde n wir dann bedient. Am Standart des Personals muß noch gearbeitet werden. Auch beim Essen stimmt das Preis-, Leistungsverhältnis nicht ganz. Fazit: Man war da muß aber nicht wieder hin

    AntwortenLöschen
  8. Wir waren im Rahmen des Menü Karussels im Posts. Ich habe selten einen solch schlechten Service erlebt. Erst ließ man uns fast 10 min. !!! bei Ankunft im Resraurant stehen und wir mußten selber auf uns und unsere Vorbestellung aufmerksam machen. Auch danach ging es leider ähnlich weiter. Das Personal war schlichweg überfordert. Leider war dann auch das Essen nur Durchschnitt. Aber so weiß man wo man in Zukunft nicht mehr hingeht.

    AntwortenLöschen
  9. Wir waren am 7.März im Posts.Das Essen war bis auf den Salat (leider ohne Dressing)gut.Das Personal aber war total überfordert.Die Vorspeise wurde mit dem Hauptgericht fast zeitgleich serviert, und die Getränke musten
    dreimal nachbestellt werden. Einige Gäste verließen nach langer Wartezeit das Restaurant
    ohne zu bestellen. Das hat M.Post nicht verdient.Wir gehen lieber wieder ins Mailand

    AntwortenLöschen
  10. Leider muß ich meine gute Kritik vom 26.Januar stark revidieren: am 06. März saßen wir anlässlich eines 75.Geburtstages in einem kalten und teils zugigen Nebenraum.Es dauerte über 1 Stunde bis die ersten Getränke kamen.Zum Sektempfang wurden selbst Jugendliche mit Alkohol bedacht,nach Alternativen wurde nicht gefragt. Die Vorspeise vom Haus bestand aus Dips und 12 Scheiben Brot für 13 Personen(!).Der Service war langsam , unaufmerksam und schien lustlos!Kritik und Beschwerden brachten keine Änderung.Nur das Essen war gut ,obwohl auf Zubereitungswünsche für das Fleisch nicht immer eingegangen wurde.Für teures Geld sehr schlechter Service. Kritik von mir per Brief an diesem mißlungenen Abend blieb bislang unbeantwortet.Wir kommen bestimmt NICHT wieder!!

    AntwortenLöschen
  11. Wie unterschiedlich die Kritik ist. War am Mittwoch mit meiner Freundin da. Restaurant war gut besucht. Sehr schöne Atmosphäre mit dem hineinfallenden Abendlicht. Der Service war dezent, empfand ich aber als angenehm. Hab dort ein sehr leckeres Entrecote gegessen. Werde bald bestimmt wieder vorbei schauen.

    AntwortenLöschen
  12. Geschmackvoll eingerichtet - nettes Ambiente,da hat sich der Innenarchitekt von seiner besten Seite gezeigt.
    Service nicht herausragend aber o.k.
    Das Preis-Leisungsverhältnis ist unterirdisch.
    Die von uns bestellten Gerichte machten ihrem "wohlklingenden" Namen leider keine Ehre.
    Wir müssen da bestimmt nicht mehr hin.

    AntwortenLöschen
  13. Hochzeit im Lottental nicht zu empfehlen!
    Wir waren zu einer Hochzeitsfeier geladen; das Ambiente mit Biergarten und Empfang dort machte einen sehr guten Eindruck.
    Der gute Eindruck wurde nach einem eher durschnittlichem Menü mit eher mäßigem Service leider von der anschließenden Feier weiter abgewertet. Die Räumlichkeiten verfügen über keine Klimatisierung oder Belüftung und die Fenster durfen nicht geöffnet werden! Dies ist für eine solche Feier bei sommerlichen Temperaturen tödlich. Als wir zwei Fenster öffneten wurden wir vom Inhaber angeblafft "Fenster zu oder die Feier ist zu Ende!" -Kein Scherz- Gegen 2 Uhr waren bei noch ca. 50 Gästen 3 Angestellte an der Theke, zu wenig für guten Service.
    Weiterhin fiel die Musikanlage des Hauses mehrfach aus, eine eigene durfte erst gar nicht aufgebaut werden. So geht man nicht mit Kunden und Gästen um, wir werden trotz des tollen Ambientes nicht mehr dort hin.

    AntwortenLöschen
  14. Wir waren heute im Posts, leider wie viele Vorredner der Service ist dermassen schlecht. 5 Bedienungen für den Biergarten bei gezählten 22 Personen. Getränke kamen sehr spät, Dip mit Brot gab es nicht, die Bedienungen unterhielten sich lautstark das wenn Gästen was nicht passt zuhause besser aufgehoben wären, Gäste gingen ohne bedient zu werden. Das Essen war gut, die Bedienung saumäßig, so ein Restaurant fällt und steht mit seiner Bedienung. Für mich ist es gefallen

    AntwortenLöschen
  15. Wir sind ebenfalls im Post s Lottental essen gewesen, was wir schon beim herreingehen als großen Fehler bemerkt hatten, als wir an der Tür mit einem abwertendem Blick von einer kleinen schwarzhaarigen Kellnerin nicht einmal begrüßt worden sind sondern nur mit den Worten, Bitte schön hätte man sich eigentlich schon wieder rum drehen müssen!
    Nachdem uns dann ein Tisch im Wintergarten zugewiesen worden ist mit 4 Personen obwohl der Tisch für 2 gedacht ist! Wir haben 45 Min auf die Karte gewartet und weitere 30 Min auf die Getränkebestellung. Das ist alles nicht normal in einer angeblichen gehobenen Gastronomie. Die Vorspeise kahm dann vor den Getränken und zu den Getränken dann auch das Brot geschmissen, man kann nicht sagen das es gereicht wurde! Kein bitte schön oder Guten Appettit sondern ein arroganter Blick von der kleinen korpulenten schwarzhaarigen angeblichen Serviceleitung,
    Fazit: Mir fehlen für den Rest vom Essen echt die Worte setzt in den Laden keinen Fuss rein es ist rausgeschmissenes Geld und pure Zeitverschwändung!!!!

    AntwortenLöschen
  16. ich war im post´s lottental essen die spargelkarte ist ein muss von der vorspeise bis zum leckeren erdbeerteramisu war ich sehr begeistert die leute sind sehr nett und freundlich und das ab 19uhr der weg nach witten heven gesperrt ist bakamm wir auch von dem personal zu hören und direkt einen ausweg plann ich kann nur eins sagen geht hin und überzeugt euch selbst die vergrösserte terasse ist traumhaft.
    lieben gruß

    AntwortenLöschen
  17. Samstag, 13.08.2011
    Betr.: Vorbestelltes Menu mit Aperitifs für größere Feier
    Leider kann ich über das servierte Essen nur negatives berichten: z.T. nahezu rohes Gemüse, keine Gewürze oder Marinaden, einfallslose Zusammenstellungen, stark verwässerte Drinks (zu viel Eis) und langweilige Desserts mit unreifen Früchten.
    Die Karte und der Koch versprechen mehr als sie halten können!

    Das Ambiente ist sehr schön, auch der Service war sehr bemüht, doch sehr langsam und äußerst vergesslich!
    Achtung, wenn Sie eine größere Feier dort planen: Nur 2 Damentoiletten!! Sollten auch vom Personal öfter am Tag kontrolliert und gereinigt werden!

    AntwortenLöschen