Samstag, 30. Juli 2011

Aus der Gichtküche: Überbackenes Ananas-Meerrettich-Ziegenfrischkäse-Baguette



Gicht hin, Gicht her, die Salsiccia von Metzger Gläser ist dem Genießer immer eine Sünde wert, obwohl sie als Bratwürste einen recht hohen Puringehalt haben. Aber wenn einen das Zipperlein schon lange nicht mehr geplagt hat…

Immerhin machte sich der Genießer als gesunde Beilage dazu das Ananas-Meerettich-Ziegenfrischkäse-Baguette aus dem „Großen Gicht-Kochbuch“ von Sven-David Müller und Christiane Weißenberger, und fertig war ein köstliches Abendbrot, das eigentlich auf dem Balkon hätte eingenommen werden können – wenn der Juli-Regen nicht eien Strich furch die Rechnung gemacht hätte.

Die Herstellung des Baguettes war einfach. Der Genießer schnitt ein entsprechendes Brot auf, bestrich es mit einer Meerrettich- zubereitung aus dem Glas, verteilte darauf frische Ananasstückchen und krönte alles mit etwas Ziegenfrischkäse. Dann für 10 Minuten ab in den 200 Grad heißen Ofen.

Einen Wein dazu gab es nicht, gegen die Säure der frischen Ananas war, so glaube ich, keine Traube gewachsen. Vielleicht hätte ein schwerer Übersee-Chardonnay dazu gepasst mit exotischen Frucht-Noten, doch sowas hatte der Genießer nicht im Keller.

1 Kommentar:

  1. Das klingt sehr lecker. Kann ich mir gut als kleinen, frischen Snack vorstellen.. so im Sommer... nächstes Jahr.. :-(

    AntwortenLöschen