Mittwoch, 23. Februar 2011

GourmeDo: Neue Gourmetmeile in Dortmund



Infos über die "GourmeDo 2012" finden Sie hier


Präsentieren die GourmeDo:
Dominik Schön (Manufaktur CulinaDo), die Organisatoren Severin Romero und Marcus Besler, sitzend: Till Hoope (View), Mario Kalweit (La Cuisine Mario Kalweit), Frank Weeke (Westfalenhallen), stehend: Tobias Bäcker (Rohrmeisterei Schwerte), Barbara Kamen (Dortmunder Brauereien), Thomas Behler (Hövels Botschafter)

Vom 24. bis zum 26. Juni 2011 findet auf dem Friedensplatz in der Dortmunder Innenstadt zum ersten Mal die Gourmetmeile „GourmeDo“ statt. Veranstalter ist das Westfalen Institut, das bereits mit dem "Westfalen Gourmet Festival" das östliche Ruhrgebiet um eine kulinarische Attraktion reicher gemacht hat.

„‚GourmeDo‘ wird in ansprechender Form die besten Häuser, Köche und Konzepte sowie die gute Qualität und Vielfalt der Dortmunder Gastronomie und regionaler Produkte präsentieren“, verkündete Veranstalter Marcus A. Besler heute Morgen auf einer ersten Pressekonferenz im Restaurant „La Cuisine Mario Kalweit“. Mario Kalweit gehört neben Dennis Rother (Manufaktur CulinaDo), Mario Rauchheld (VIEW im Dortmunder U), Manuel Clinch (Hövel’s Hausbrauerei), Heiko Antoniewicz, Stefan Manier (Gasthaus Stromberg, Waltrop) und Manfred Kobinger (Rohrmeisterei, Schwerte) zu den Spitzenköchen, die bislang ihre Teilnahme zugesagt haben. Insgesamt sollen es ca. 15 Teilnehmer aus allen Bereichen der Gastronomie werden. Neben etablierten Spitzenköchen werden auch Newcomer ihr Können präsentieren, ebenso wie die Vertreter der verschiedensten Länderküchen.

Als im November letzten Jahres die ersten Vorgespräche über „GourmeDo“ begannen, sahen besonders mit Teilnehmer des traditionellen Gourmetfestivals „Dortmund à la carte“, das seit 25 Jahren unerschütterlich in mehr oder weniger immer gleicher Form im Sommer mit deftiger westfälischer Kost aufwartet, darin einen Angriff auf ihre Position in der Stadt. „Wir machen ‚GourmeDo‘ nicht gegen jemanden“, erklärte Marcus A. Besler. „Aber wir haben bei den Gastronomen, die nicht zum Veranstalterverein von ‚Dortmund à la Carte‘ gehören, unseren Sponsoren und der Stadt Dortmund so viel Unterstützung gefunden, dass wir glauben, mit ‚GourmeDo‘ eine weitere Gourmet-Veranstaltung erfolgreich in Dortmund etablieren zu können.“

Damit die Organisation auch wirklich klappt, hat das Westfalen Institut den Event-Manager Severin Romero als Partner mit ins Boot genommen. Der gebürtige Spanier veranstaltet seit acht Jahren mit großem Erfolg in Münster das Stadtfest „Münster verwöhnt“. „Auf diese Idee bin ich gekommen, als ich einmal auf der Gourmetmeile ‚Essen verwöhnt‘ war“, erzählte er dem Genießer am Rande der Pressekonferenz. Die prachtvolle Essener Gourmetmeile gilt immerhin bundesweit als gelungene Referenz für solche Veranstaltungen. „Warum soll es also in Dortmund nicht klappen?“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen