Montag, 26. Oktober 2009

Kochkurs: Kochen mit Kumpels, Teil I




Heute fand der erste Abend des zweiteiliegen Kochkurses „Kochen für Männer“ statt, den der Genießer an der VHS Herne unter dem Motto „Kochen mit Kumpels“ gibt. Thema auch diesmal: die Ruhrgebietsküche. Der Kurs war ausverkauft. 15 kochbegeisterte Männer bewiesen sich an Herd, Schneidebrett und Spüle und hatten dabei ein Menge Spaß. Schließlich ging es um Gerichte, mit denen die Kumpels an der Ruhr groß und stark geworden sind. Und die schmecken den Männerköchen von heute immer noch.
Als Schmackofatz vorweg gab es eine Currywurst mit hausgemachter Sauce. Und da das Currysauce-Kochen kaum abendfüllend war, gab es noch eine Alternative dazu: eine Jägersauce. Der Pfiff dabei: Die Currysauce wurde u.a. mit Honig abgeschmeckt (Rezept hier), die Jägersauce mit Weißwein (Rezept hier). Als ersten Gang gab es die mittlerweile legendäre Linsensuppe des Genießers, die er auch schon für Mama gekocht hat (Rezept hier). Hauptgang war der Schlabberkappes, Weißkohl und Kartoffeln durcheinander mit Schweinebauch. Deftig und einfach lecker, wenn auch die richtige Würze des Gerichts für 15 + 1 Portion erst gefunden werden musste, weil das Rezept nur für vier ausgelegt war (Rezept hier).
Das Dessert gab’s im Doppelpack wie den Schmackofatz vorweg: Passend zum Herren-Koch-Abend erst eine niederrheinische Herrencrème, einen zum Schokoladenpudding umoperierten Vanillepudding (Rezept hier), dann ein westfälisches „Errötendes Mädchen“, einen Vanillepudding mit Preiselbeerkompott (Rezept hier).


Kochkurs: Der Pott kocht
Kochkurs, Teil II: Der Pott kocht

Kommentare:

  1. Um an Weißkohl einen runderen Geschmack zu bekommen, kann man zusätzlich die Zwiebeln mit einem Löffel Zucker andünsten, damit sich Karamel bildet. Dann mit Bier oder Wein (nicht kumpellike) ablöschen. Im Übrigen dann wie in Deinem Rezept beschrieben, weitermachen.

    AntwortenLöschen
  2. Während des Lesens hab ich mich schon gefragt: was trinken die Männer eigentlich während der schweißtreibenden Arbeit?
    G.s.D. wird auf dem letzten Bild das Rätsel gelöst.
    War es wirklich nur 1 Flasche F. für alle???

    AntwortenLöschen
  3. Es wird so viel getrunken, wie die Teilnehmer mitbringen. Meist wird der Kochwein auch alle. Ansonsten steht ein Kasten Wasser für den Flüssigkeitsausgleich bereit.

    AntwortenLöschen