Dienstag, 9. März 2010

Genießers Kochkurs: Kochen für Mama



Gestern trafen sich 10 Teilnehmer in der VHS Herne zum Kochkurs „Kochen für Mama“. Auf die Idee dazu kam der Genießer, weil er jeden Samstag für seine 94-jährige Mutter kocht. Wie die meisten alten Menschen ist sie weder krank noch braucht sie Schonkost, aber mittlerweile wird ihr das tägliche Kochen zu schwer und sie will sich nicht nur von "Essen auf Rädern" oder Fertiggerichten ernähren. Die Gerichte, die der Genießer samstags zubereitet, hat er in diesem Blog unter dem Label „Gestern bei Mama“ dokumentiert. Es sind Sachen, die seine Mutter früher auch immer gekocht hat, teilweise ergänzt durch ein paar neue Entdeckungen.

Vom Kurs angesprochen fühlten sich jedoch nicht nur Leute, die ebenfalls für ihre Eltern kochen (müssen), sondern auch Senioren, die sich durchaus noch selbst versorgen können. So brachte die 82-jährige Lotte die Kocherfahrung eines ganzen Hausfrauenlebens mit. Zwei andere Teilnehmerinnen bekochten für das Rote Kreuz Demenz-Kranke und hofften auf neue Inspirationen. Und sogar drei Teilnehmer aus den traditionellen Männer-Kochkursen des Genießers fanden den Weg zu Mama – und standen den Damen in Sachen Kochkünsten in nichts nach.

Aus dem Fundus der „Gestern bei Mama“-Rezepte kochten die Teilnehmer folgende Hausmannskost-Gerichte: Linsensuppe (1), Möhren durcheinander (2), Kabeljau in Senfsauce (3) und Kohlrouladen (4). Zum Nachtisch gab es eine Buttercrèmetorte (5), die Meisterkoch Fritz ganz alleine zubereitete und damit sogar die Damen überzeugte, für die die schlanke Linie wichtiger war als der wunderbare Geschmacksträger Butter.

1 Kommentar: