Freitag, 15. Juni 2012

Gourmetmeile „Essen verwöhnt“ 2012: Start am 20. Juni


Den Bericht über die Eröffnung von "Essen verwöhnt 2012" finden Sie hier.

Gut gelaunt präsentiert Initiator Rainer Bierwirth
die Gourmetmeile im "Mezzo Mezzo"

Da war der Genießer wohl etwas ungeduldig, als er bereits am letzten Sonntag einen Ankündigung der Gourmetmeile „Essen verwöhnt“ 2102 machte, weil er dachte, es gäbe in diesem Jahr keine Presskonferenz. Doch da hatte er seine Rechnung ohne den Rainer Bierwirth gemacht. Gestern endlich lud der rührige Geschäftsführer des Vereins „Essen genießen e.V.“ ins „Mezzo Mezzo“ ein, um die „Königin der Gourmetmeile“ zu präsentieren. Das elegante italienisch-mediterrane Restaurant in dem historischen Kinobau der „Lichtburg“ ist eine der 25 Essener Gastronomien, die an der größten deutschen Gourmetmeile teilnehmen, und servierte den anwesenden Journalisten ein Menü aus Gerichten, die es z. T. auch auf der Meile geben wird. 

Salat mit gebratenen Jakobsmuscheln

Rumpsteak mit Rotwein-Trüffel-Sauce,
Sommergemüse und gratinierte Polenta
(bei "Essen verwöhnt" als Probierportion 9 Euro)

Panna Cotta mit frischen Erdbeeren und Karamellsauce
(bei "Essen verwöhnt" 4 Euro)

Einmal mehr zeigt „Essen verwöhnt“ in diesem Jahr, warum es den Titel „Königin der Gourmetmeilen“, den ihr der Genießer im letzten Jahr verpasst hat, verdient. Allein der Umfang ist einzigartig. Es nehmen 25 Essener Spitzenrestaurants daran teil, darunter die Sterne-Tempel „Residence“, „Schloss Hugenpoet“ und „Schote“. Erstmals wird das Programm der „Résidence“ von beiden Eri©ks Werner und Arnecke bestritten. Wie ihr Vorgänger Henri Bach werden die beiden Küchenchefs des Kettwiger 2-Sterne-Hauses persönlich auf der Meile anwesend sein. Und es ist nicht auszuschließen, dass auch TV-Koch Nelson Müller von der „Schote“ wieder zum Mikrophon greift und neben seinen Koch- auch seine Sangeskünste zum besten gibt. Das gesamte Musikprogramm, das im letzten Jahr auf einer großen Bühne auf dem Burgplatz einen Gipfelpunkt erreichte, wird allerdings ein wenig zurückgefahren. „Bei ‚Essen verwöhnt‘ kommen die Gäste schließlich, weil die Musik auf dem Teller spielt“, meint Rainer Bierwirth.

Neben zahlreichen neuen Gerichten gibt es auch wieder die Klassiker der Meile. „Die Leute erwarten einfach, dass es beim ‚Brenner‘ die Spinatbällchen, bei La Grappa die Steinpilz-Gnocchi in Trüffelcrème und bei Kötter den Erdbeerbaiser gibt“, weiß Rainer Bierwirth. Hochwertigkeit der Speisen ist das Motto, alles wird vor den Augen der Gäste frisch gekocht und zubereitet. Dabei ist das Angebot der Probierportionen nach wie vor recht preiswert. Zwischen 2,50 und 10 Euro kosten die Probierportionen, lediglich ein „Gourmetgericht“ pro Stand darf teurer sein. Sehr gästefreundlich ist, dass die Preise in Programmheft und Internet ausgewiesen sind, so dass man die Gänge seines persönlichen Menüs an verschiedenen Ständen schön planen kann.

Dass am „Essen vewöhnt“-Wochenende die EM-Viertelfinalspiele stattfinden, irritiert Rainer Bierwirth nicht. „Die Leute werden trotzdem kommen“, weiß er, „Vor und nach den Spielen haben die Leute Hunger, und es gibt genug Gäste, die auch anstatt des Fußball lieber gepflegt essen gehen wollen“, weiß er. Und natürlich freut er sich auch auf gutes Wetter, doch auch da hat er so seine Erfahrungen: „Vom Regen haben sich die Leute noch nie abhalten lassen, ‚Essen verwöhnt‘ zu besuchen.“

Infos über das Speiseangebot und alles rund um „Essen verwöhnt 2012“ finden Sie hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen