Mittwoch, 12. September 2012

Kleine Blogpausen-Unterbrechung: Ausflug in den Rheingau mit „Essen genießen e.V.“



Im Weinkeller von Schloss Johannisberg
(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)

Der Genießer lebt – auch wenn das in letzter Zeit hier im Blog nicht so aussieht. Am letzten Montag spürte er es aber deutlich. Da durfte er nämlich einen „Betriebsausflug“ des Vereins „Essen genießen e.V.“ mitmachen, in dem die Gastronomen organisiert sind, die die Gourmetmeile „Essen verwöhnt“ bestreiten.

1. Station: Schloss Johannisberg

Der Genusstrip ging am bisher letzten, betörend schönen Sommertag in den Rheingau. „Essen genießen“-Geschäftsführer Rainer Bierwirth und seine Leute hatten exklusive Besuche in zwei der edelsten Weinkellereien Deutschlands organisiert. Zuerst ging es nach Schloss Johannisberg mit seinen ältesten Riesling-Lagen Deutschlands. Dort wurde der nur für ausgewählte Gäste geöffnete, dreihundert Jahre alte Weinkeller besichtigt, und Vertriebsleiter Stefan Doktor gab eine launige Einführung die die Geschichte und die Weine des Guts. Karl der Große entdeckte bereits vor mehr als tausend Jahren, dass hier ideale Bedingungen für den Weinbau herrschen. In der Barockzeit wurde hier das Prinzip der Spätlese entdeckt, dass Trauben, die vom Edelpilz Botrytis cinerea befallen sind, besonders süße Weine ergeben. Im Weinkeller wurden die aktuellen Jahrgänge von Schloss Johannisberg und dem dazugehörigen Weingut Mumm degustiert. Anschließend ging es in den Verkostungsraum des Schlosses, wo es zu den edelsüßen Kreszenzen des Hauses eine mitgebrachte, im Essener Sheraton Hotel hergestellte wunderbare Gänseleberpastete und herrliche Brioches gab.

2. Sation: Mariannenaue von Schloss Reinhartshausen

Der Nachmittag wurde an einem weiteren, fast magischen Ort verbracht, der größten Insel im Rhein. Die „Mariannenaue“ liegt einen Steinwurf vom Ufer zwischen Eltville und Hattenheim und ist nur an wenigen Tagen im Jahr für Besucher geöffnet. Bewirtschaftet wird das Naturschutzgebiet von Schloss Reinhartshausen und weist eine besonders warmes Mikroklima auf, so dass hier die für den Rheingau untypischen Rebsorten Weißburgunder, Chardonnay und Sauvignon Blanc angebaut werden. Eine geradezu pannonische Hitze schlug uns entgegen, als wir das kleine Fährschiff „Preußens Gloria“ verließen. In den unprätentiösen Wirtschaftsgebäuden standen an die 60 Weine zum Verkosten bereit, am Grill warteten Steaks und Wildschweinbratwürstchen. 

 Basilika von Schloss Johannisberg

Mit Leidenschaft dabei: Vertriebsleiter Stefan Doktor

Im Weinkeller. Der Herr Doktor erklärt

Weil sich einst ein Bote verspätete
 durfte mit der Lese nicht begonnen werden
 So entstand die Spätlese.

Überraschung: Rainer Bierwirth präsentiert
die mitgebrachte Gänseleberpastete...

...und Stefan Doktor hat die passenden Weine dazu.

 Perfekter Genuss: Gänseleberpastete, Brioche und edelsüße Weine

Mit "Preußens Gloria" auf die Mariannenaue

 Reif für die Insel

60 Weine standen zur Verkostung bereit

Die schöne Marianne

Hier wächst der Wein...

...und so wird er getrunken.

Dann ging's zurück.

Nochmals herzlichen Dank an "Essen genießen e.V." und Rainer Bierwirth für die Einladung zu diesem wunderbaren Ausflug.


1 Kommentar: