Montag, 21. Februar 2022

Neu im Essener Südviertel: Mezebar Eleon

Alex Minas ist mit seinem Eleon von Rüttenscheid ins Südviertel gezogen.
 
Es war noch in vordigitalen Zeiten, als der Genießer alljährlich zur Weihnachtszeit für das Ruhrgebietsmagazin MARABO und später das „Wirtschaftmagazin Ruhr“ Weinproben organisierte, gehörte der Besuch der Weinläden im Essener Südviertel zur regelmäßigen Routine. An der Hohenzollernstraße liegt der traditionsreiche „Weinhandel Bürgerheim“, und biegt man kurz danach in die Von-Schmoller-Straße ab, kommt man rasch zu dem von außen so unscheinbaren, vom Angebot aber äußerst exklusiven Geschäft „Vino Grande“ von Thomas Kierdorf (klick hier). Diese vielbefahrene Straßeneinmündung gegenüber des Essener Stadtgartens steht aber auch noch für eine weitere Erinnerung noch aus der Vor-Genießerzeit. In dem großen Eckhaus hinter dem busch- und baumbestandenen kleinen Parkplatz befand sich jahrzehntelang ein jugoslawisches bzw. Balkan-Restaurant, das Anfang der 1980-er Jahre der Verein der Essener Filmemacher um den Filmproduzenten und WAZ-Redakteur Michael Lentz zu seinem Vereinslokal erkoren hatte und im Rahmen der sich etablierenden Kulturellen Filmförderung des Landes NRW am Aufbau einer Filmwerkstatt in Essen arbeitete. Die bestand später schließlich in Schloss Borbeck. Als Filmkritiker von MARABO und gelegentlicher Super-8-Filmer) war ich in dem Verein sogar Mitglied.





Traditionsreiche Location in neuem Look.

Umso überraschter war ich, als der rührige Gastro-Promoter Michael Alisch jetzt mitteilte, er habe genau an dieser Adresse ein kleines Presse-Essen organisiert. Denn vor ein paar Wochen ist Alex Minas mit seinem griechischen Restaurant Eleon von Rüttenscheid in diese größere Location gezogen, um hier das Konzept einer Mezebar auszubauen. Die Mehrzahl von Meze lautet Mezedes, und das sind jene kleinen Tellergerichte, in denen sich die Vielfalt der griechischen Küche. Ursprünglich stammt diese Darreichungsform aus dem vorderen Orient, hat aber den gesamten Mittelmeerraum erobert. Etwa als Mezze im Libanon, als Tapas in Spanien oder als Antipasti in Italien. Sogar die vielgängigen Degustationsmenüs in der Sterne-Gastronomie sind davon inspiriert.


Präsentieren neuen griechischen Wein zu neuer griechischer Küche:
Alex und seine Winzer Thomas Boskos und Kati Sakka-Boskos

Die griechische Gastronomie hat die Mezedes in den letzten Jahren wieder entdeckt, um sich besonders in Deutschland vom Image der besseren Imbissküche mit riesigen Gyros- oder Souvlaki-Fleischbergen zu befreien. Alex Minas, von Haus aus studierter Archäologe, war einer ersten, der das Mezedes-Konzept im Rüttenscheider Eleon in Essen etablierte. Diese gastronomische Erziehungsarbeit begleitete er durch ein Angebot jener neuen Weine aus Griechenland, die zeigen, dass die Wiege der Weinkultur wesentlich mehr Potential hat, als nur Imiglykos oder Retsina zu produzieren. Die modernen Kreszenzen, die sich an internationalen Qualitäten orientieren, stammen von Thomas Boskos und Kati Sakka-Boskos vom nordgriechischen Weingut Vegoritis, das seinen Ruhrgebiets-Sitz in Dortmund-Hörde hat.



Rocken die Küche: Niko Reneres und seine Frau Paulina

Alex‘ größter Coup ist allerdings, dass er für die Küche Niko Reneres und seine Frau Paulina gewinnen konnte. Niko arbeitete von 2011 bis 2018 im Yamas (klick hier) in der Bochumer Innenstadt, das mittlerweile eines der innovativsten griechischen Restaurants in Deutschland ist. Für unser Pressemenü fuhren Niko und Paulina eine Mezedes-Parade auf, die nichts zu wünschen ließ.


Das Mezedes-Menü im Eleon
17.2.2022


Oliven
Eleon bedeutet schließlich Olivenhain


Platte mit griechischen Käsespezialitäten


Gebackene Zucchini-Puffer mit Tzatziki


Dolmadakia

gefüllte Weinblätter mit Reis & frischen Kräutern,
serviert mit Minze-Dip


Bohnenpüree mit Oktopus, Tomaten und Rucola 


Rote Bete Salat


Überbackene Auberginen

gefüllt mit Feta-Käse, Paprika, Kräutern & Tomatensauce


Garnelen aus der Pfanne mit Aioli


Oktopus-Spieß
vom Grill mit gebratenen Gemüsespieß


Gavros
kleine Sardellen frittiert mit Zitrone

Spanakopita
Blätterteig mit Spinat & Feta-Käse-Füllung

Panna Cotta mit Fruchtsauce


Galaktoboureko

Blätterteig mit Grieß-Creme, Vanille Eis, Honig & Zimt


Dessert Joghurt

mit Biskuit, Honig & Walnüssen

Mezebar Eleon. Hohenzollernstraße 34 45128 Essen. 0201 8778191. Die-Do 12-22.30 Uhr, Fr, Sa 12-23.30 Uhr, So 12-22 Uhr. Mo Ruhetag. www.mezebar-eleon.de

Der Genießer bedankt sich für die Einladung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen