Mittwoch, 24. November 2010

Neu in Bochum: „Aromafänger“ in Langendreer



Gefangen im Prosecco-Glas: Hibiskusblüte zur Eröffnung

Was macht man, wenn dem Guten, Schönen und Leckeren verfallen ist, über ein schmuckes Ladenlokal verfügen kann und sich beruflich umorientieren will? Nun, man nimmt all seinen Mut (und kratzt all sein Geld) zusammen, krempelt die Ärmel hoch und macht einen Laden für ausgefallene kulinarische Geschenke auf.

Aromafänger: Rüdiger Hagen und seine Frau Christiane Finke

Das jedenfalls hat das Slow-Food-Mitglied Rüdiger Hagen getan. Mit Hilfe seiner Frau Christiane Finke, die ihn, soweit ihr Job das ermöglicht, mit ihrem genießerischen Sachverstand tatkräftig unterstützt, und einigen handwerkliche begabten Freunden baute Rüdiger den Laden auf der Bahnhofstraße im Bochumer Stadtteil Langendreer zu einem eleganten Refugium für exiquisite Genüsse um: den „Aromafänger“. Edle Essige aus Deutschlands ältesten Essigmanufaktur Weyers werden aus Glasballons lose verkauft, genauso wie der der Kräuterliqueur „Sprockhöveler Urwurz“ der Brennerei Habbel, der jedoch hier unter dem eigenen Label „Aromafänger“ zu haben ist. Die verschiedenen Kaffeesorten der Schwarzwälder Rösterei „Mahlwerkk“, Kakaos, Trinkschockolade und Tees von „Becks Cocoa“, Konfitüren und Chutneys von „Cosmaris“, italienischer Honig von „Sapori di Toscana“, Gewürzmischungen von „1001 Gewürze“ oder amerikanische Grillsaucen von „Stonewall Kitchen“ sind nur einige Produkte, die beim „Aromafänger“ zu kaufen sind – sei es einzeln oder in Präsentkörben, die mit viel Liebe zum Detail zusammengestellt werden.

Körbe von Saleen

Die Körbe selbst sind schon eine kleine Sensation. Sie stammen von Kunsstofffabrik Saleen im sauerländischen Altena, sind in der Spülmaschine zu reinigen und trotzdem irgendwann mal auf dem Kompost zu entsorgen. Genauso funktionell wie schön sind auch die Spültücher des schwedischen Wohntextilien-Weberei Ekelund. Mit wunderschönem Design, lassen sie sich in der Mikrowelle desinfizieren und können immer wieder gebraucht werden.

Verführerisch: provencalischer Nougat

„Die Idee zu dem Laden kam allerdings von unserer Vorliebe für den südfranzösischen Nougat“, erklärt Rüdiger Hagen. Neben dieser Verführung aus Honig und Nüssen bietet der „Aromafänger“ auch andere süße Spezialitäten, natürlich frisch vor den Augen der Kunden aufgeschnitten: Paste di Mandorla, Panforte und Bruchschokolade.

In Schönheit genießen
(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)

Wichtig war es, den Laden noch vor Weihnachten zu eröffnen, denn die Leckereien, die der „Aromafänger“ anbietet, eignen sich ganz besonders als edle Geschenke für das Fest der Feste. Für die Zukunft hat sich Rüdiger Hagen aber noch viel vorgenommen. Das Sortiment wird noch weiter ausgebaut, besonders um regionale Produkte, und regelmäßig sollen in den Räumlichkeiten kulinarische Themenabende und Verkostungen stattfinden.

Aromafänger, Alte Bahnhofstr. 174, 44892 Bochum, Tel. 0234/9020951.
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9 -13 und 15-18 Uhr, Sa 9 -13 Uhr
http://www.aromafaenger.de/

Marzipanfrüchte, Küchentücher und Nougat

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch dem "Aromafänger", alles Glück, das benötigt wird und viel, viel Freude bei der Umsetzung dieser wunderbaren Idee! Sobald wir können, sind wir in Langenndreer!!!

    AntwortenLöschen
  2. da mache ich doch glatt mal einen Umweg, wenn ich jetzt nur noch die Öffnungszeiten hätte ;-)

    AntwortenLöschen
  3. @ Gourmet-Büdchen: Tja, ich glaube tagsüber. Ansonsten steht da oben eine Telefon-Nummer.

    AntwortenLöschen
  4. Vielleicht könnten die lieben Inhaber ja bei dem "Something in progress" unter http://www.aromafaenger.de/ schon mal visitenkartenartig Anschrift und Öffnungszeiten hinterlegen. ;-)

    Ich würde da nämlich auch mal gern hin!

    AntwortenLöschen
  5. So, jetzt stehen auch die Öffnunsgzeiten im Post. Hier noch mal: Mo-Fr 9-13 und 15-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr

    AntwortenLöschen
  6. Am Angebot findet nicht nur der exklusive Geschmack Gefallen, ich konnte mit einer Kostprobe der Spezialitäten auch bei Freunden auf dem Weihnachtsmarkt punkten. Das nächste Ziel ist, mal einer Verkostung beizuwohnen, das ist bestimmt ein Highlight.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Freunde des Außergewöhnlichen,
    ich bin der Empfehlung eines tollen Menschen gefolgt und habe den "Aromafänger" spontan aufgesucht.
    Das einzige was mir vor meinem Besuch klar war, es wird mich was "nicht Alltägliches" erwarten.
    Wer einmal die Möglichkeit hatte die Gründerfamilie vom "Aromafänger" kennen zu lernen, weiß um diese Erkenntnis.
    Ich bin wieder einmal überrascht worden und habe schon lange nicht mehr so ein GUTEN Kaffee in Deutschland genießen dürfen. Außergewöhnliche Produkte in einem angenehmen Ambiente mit sympathischen Gastgebern.
    Fazit: Ein absolutes Muss für alle Aromafänger!
    Freue mich auf die ersten Verköstigungen.........
    P.

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe Läden mit einer guten Philosophie. Noch toller ist es, wenn sich diese auch in den Produkten wiederfinden lässt und das Geschäft dazu in der Nähe ist. Tolles Konzept, hoffe es gibt bald noch mehr genießenswerte Artikel im Sortiment.

    P.s.: Der Nougat ist eine wahre Gaumenfreude. Schaue gerne wieder vorbei.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christiane, lieber Rüdiger, ich wünsche Euch gaanz viel Erfolg zur Eröffnung. Nach all den spannenden "Vorab-Infos" und der tollen Zusammenfassung auf dieser Seite kann ich es nicht erwarten das mal endlich LIVE zu erleben.
    Eine ECHT tolle Idee - nicht nur aber gerade auch zu Weihnachten. Ich bräucht da eh noch was - ich schau bestimmt im Dezember noch vorbei!
    Liebe Grüsse aus dem Sauerland - Euer Andreas

    AntwortenLöschen