Freitag, 3. September 2021

Aus der Bochumer Nachbarschaft: Bistro und Café Vincent



Seit elf Jahren bewirtet Jolanta ihre Gäste im Vincent.

Das kommt davon, wenn man wie der Genießer zu Hause selbst kocht. Ich hatte bislang gar nicht so richtig mitbekommen, dass es in dem kleinen Bistro und Café Vincent an der Ecke Universitäts- und Oskar-Hoffmann-Straße, keine 450 Meter von meiner Haustür in Bochum entfernt und unweit von Iulians Weinbar (klick hier), so einen fabelhaften Mittagstisch gibt. Immerhin bewirtet hier Jolanta Frenking seit 11 Jahren Nachbarschaft und arbeitende Bevölkerung aus der BOGESTRA-Zentrale und dem Exzenterhaus von 10 bis 15 Uhr mit einem üppigen Frühstück und frisch gekochter Hausmanns- oder besser gesagt Hausfrauenkost, die in Geschmack und Vielseitigkeit ihresgleichen sucht. Und das für einen unfassbaren Menü-Preis von 6,50 Euro für Vorspeisen-Salat, Hauptgericht und 0,2 l selbstgemachter Limonade. Zur Speisekarte hier klicken.



Bistro-Idylle gegenüber der BOGESTRA

Jolanta sprüht geradezu vor Begeisterung, wenn sie übers Kochen und ihre Rezepte redet. Als die gebürtige Litauerin elf Jahre alt war, trat ihr Stiefvater in ihr Leben, der als Koch in einem großen Hotel arbeitete. Er brachte ihr das Schmecken bei. „Mach die Augen zu und konzentriere dich auf das, was Du in der Nase und auf der Zunge spürst“, forderte er sie auf. Und seitdem sog sie alle möglichen kulinarischen Einflüsse auf und verwandelte sie in eigene, kreative Gerichte. So macht sie auch für ihr Bistro so gut wie alles selbst, sogar das Brot kommt aus dem eigenen Backofen.


Hinter der Theke ist in der Küche.

Dass sie dabei so einen sensationellen Preis halten kann, liegt auch daran, dass sie einen Großteil der Produkte aus ihrem eigenen Garten verarbeitet. An der Grenze zu Lütgendortmund bewirtschaftet sie ein 1000 Quadratemeter großes Stück Grabeland, baut Kartoffeln, Obst und Gemüse an, hält Hühner für immer frische Eier. Ein besonderes Faible hat sie für alte Tomatensorten, deren Samen sie von Organisation aus Frankreich bezieht, die sich der Rettung alter Sorten verschrieben hat. Was sie nicht im Garten hat und trotzdem für die die Küche im Vincent braucht, bezieht sie über den türkischen Supermarkt Cappadocia auf der Alleestraße.


Selbstgebackene Quarkbällchen


Eier von eigenen Hühnern und selbstgemachte Limonaden


Selbst eingekochte Marmeladen aus eigenen Früchten

So ist es kein Wunder, dass es bei Jolanta einfach gut schmeckt. Bei meinem ersten Besuch gab es - noch unfotografiert - Wok-Gemüse mit Hähnchenfleisch auf Reis, wie man es in keinem asiatischen Restaurant besser bekommen kann. Das machte Appetit auf das Gulasch, das für den nächsten Tag angekündigt war. Doch als ich gegen 14 Uhr eintrudelte, war es schon alle und ich musste dann auf einen mit Koriander herrlich würzig abgeschmeckten Lammeintopf umsteigen, was das Essvergnügen nicht im Geringsten schmälerte. Als Vorspeise durfte ich immerhin die Beilagen zum Gulasch probieren, einen hausgemachten seidigen Kartoffelkloß und ebenfalls wunderbar abgeschmeckten Rotkohl. Dazu gab es noch selbstfebackenes türkisches Fladenbrot mit Hummus und ein Glas hausgemachter Ingwer-Zitronen-Limonade.

Als Vorspeise eine Probierportion Rotkohl
samt seidigem Kloß, mit Ingwer-Zitronenlimo
und hausgemachtem Fladenbrot

Lammeintopf mit Koriander

Bigos (polnischer Sauerkraut-Eintopf), 16.9.2021

Mit Hackfleisch gefüllte Kartoffel-Blinis an Sahnesauce,
eine Spezialität von der litauischen Ostseeküste (3.11.2021)

Salatbeilage und Ingwer-Wasser (3.11.2021)

Grünkohl mit Mettwurst und Kassler sowie Vorspeisensalat (24.11.2021)
 
Selten: Limo aus Echter Limette und
dem quittenähnlichen Adamsapfel (24.11.2021)


In Rotwein butterzart geschmorte Rinderroulade klassich gefüllt mit Gurke, Zwiebel und Schwarzwälder Schinken, dazu Rotkohl und Klöße  (25.11.2021)
 
Lauwarme Limo von der Pomelo
(25.11.2021)
 

Mit Apfel im Bauch butterzart geschmorte halbe Ente, 
Rotkohl, hausgemachten Klößen und 
Sauce aus dem Entenklein. (1.12.2021)
 
Vincent Bistro & Café, Universitätsstraße 71, 44789 Bochum. 0234/2984233. Mo-Fr 10-15 Uhr. www.bistro-vincent-bochum.de

Weitere Tipps aus der Bochumer Nachschaft klick hier

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen