Freitag, 24. Juli 2009

Gipfeltreffen der Genuss-Blogger an einem Hot Spot der Ruhrgebietsküche! Der Genießer und der Mahlzeitvogel aßen gemeinsam im "Profi-Grill" mittach!






Heute Mittag war ich mit Dirk im "Profi-Grill" verabredet. Dirk betreibt den Mahlzeitblog, in dem er dokumentiert, was er jeden Tag isst. Der "Profi-Grill" ist eine legendäre Pommesbude in Bochum-Wattenscheid. Der Betreiber Raimund Ostendorp war mal im Düsseldorfer 3-Sterne-Restaurant "Schiffchen" Demi-Chef, aber statt auf Schicki-Micki zu machen, sieht sein "Profi-Grill" aus wie das, was er ist: eine Pommesbude. Weil immer mal die Presse vorbeikommt wie neulich der "Playboy", ist der Laden mittlerweile eine Ikone der Ruhrgebiets-Kulinarik.
Wir aßen folgende Sachen: der Mahlzeitvogel das Schweinesteak mit Kräuterbutter, Röstzwiebeln und Pommes mit Spezialsauce (er kennt sich hier aus), der Genießer den Klassiker Zigeunerschnitzel mit Pommes/Mayo. War gut - wie inne Pommesbude, nur lecker. Dirk trank dazu ein Fiege Pils, ich eine Fanta. Im Mahlzeitblog kann man sich das Essen ansehen. (Hoffentlich werde ich bei Slow Food nicht zwangsexmatrikuliert. Glaube ich aber nicht, die haben ja auch schon mal drüber berichtet...)



Noch einmal "Profi-Grill"

Kommentare:

  1. Ja, das war herrlich! Ich könnte schon wieder!
    Mahlzeit!

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde, ich sehe auf dem Foto aus, als würden mir die Dritten Zähne wegfliegen...

    AntwortenLöschen
  3. Habe gerade erst Deinen Blog entdeckt und gleich so einige Ideen für meinen nächsten Bochumbesuch vermerkt (Matzen und so). Und zum Ostendarp schrieb ich dies:
    http://utecht.wordpress.com/2010/05/15/bochum-bier-und-currywurst/
    Dein Feed ist abonniert...

    AntwortenLöschen