Samstag, 5. September 2009

Essengenuss: Allerfeinste Feinkost




Seit fast zwei Jahren betreiben Karla Knoche-Weniger und Manfred Weniger im Essener „Girardetcenter“ das Feinkostgeschäft „Essengenuss“. Die überzeugten Slow-Foodies haben es sich zur Aufgabe gemacht, exklusive Produkte für bewusste Genießer bereitzuhalten. Erst taten sie es in Frankfurt, jetzt in der kulnarischen Diaspora des Ruhrgbebiets.
Ob Hereford-Rind, Skudde-Lamm oder Eichelschwein: In Anbetracht der seltenen Ware, die die Food-Dealer anbieten, ist es selbstverständlich nicht einfach, an den herrlichen Stoff dranzukommen. Man muss über das Internetangebot unter http://www.essengenuss.de/ bestellen und kann die Ware dann zu den Öffnungszeiten freitagnachmittags und samstagsmorgens im Laden abholen. Noch besser ist es, sich das wöchentlich wechselnden Angebot per E-Mail zuschicken zu lassen und dann zu bestellen.
Ein wesentlicher Service der Wenigers ist, dass sie ihre Kunden mit der kostbaren Ware nicht allein lassen. In Seminaren und Workshops geben sie in ihrer „Geschmacksschule“ Anleitungen, wie man damit umgeht. Im Herbst stehen Seminare über Gewürze (16.9. „Duft und Aroma der Karibik“ / 14.10. „Die Welt der Gewürze“) und Kochkurse zur Molekularküche (22.9. „Sphärieren, gelieren, Schäume, Sous-Vide-Garen“ / 20.10. "Emulgieren, Niedrigtemperaturgarung, spezielle Effekte, molekulare Bartechnik“) an.
Für den Abschluss des Jahres hat „Essengenuss“ mit der „Rôtisserie du Sommelier“ in Essen-Rüttenscheid ein weihnachtliches Kapaun-Essen vorbereitet (21.11.).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen