Freitag, 22. Oktober 2010

Türkischer Imbiss: Ege Grill in Herne



Halil und Semiha Ulay freuen sich, dass es
dem Mahlzeitvogel geschmeckt hat.

Gestern trafen sich der Mahlzeitvogel vom Mahlzeitblog und der Genießer zu einem kleinen Gipfeltreffen der Genussblogger im Ege Grill in Herne. Hintergrund: Die Fotografin Brigitte Kraemer, bekannt durch ihre ganz eigene Sicht auf das Leben im Ruhrgebiet, hatte dem Mahlzeitvogel diesen türkischen Imbiss im Wanne-Eickeler Stadtteil Röhlinghausen empfohlen.

Und tatsächlich ist der Ege Grill etwas Besonderes. Blickt man auf die Speisekarte, so findet man hier zwar das Standardsortiment an Gerichten, dass die türkischen Imbisse so beliebt macht: den klassischen Döner-Teller mit Pommes, Zaziki und Salat (7,50 Euro), den Köfte-Teller (Hacksteaks mit Pommes und Salat, 7,50 Euro), alles auch als preiswerte Portion in der Brottasche für 3,50 Euro. Was den Ege Grill jedoch auszeichnet, ist die Sorgfalt, mit der die Gericht zubereitet werden.

Iskender Kebap: Unterm Putenfleisch sind
die Brotwürfel mit der Joghurtsauce

Halil Ulay und seine Frau Semiha sind stolz auf ihren guten Ruf. Seit über 15 Jahren sind sie im Imbissgeschäft, seit etwa fünf Jahren am jetzigen Standort im schmucken Wohngebiet Röhlinghauser Ecke Plutostraße. „Meine Frau ist die Köchin“, erklärt Halil Ulay. Den beiden geht es nicht darum, möglichst billige Zutaten zu verwenden. So schichten und würzen sie ihre Dönerspieße selbst, bereiten die Joghurtsaucen selbst zu. Dabei gehen sie selbstverständlich auf die Kundenwünsche ein. „Kalbfleisch wollen die Kunden nicht“, erklärt Halil Ulay. Die Angst vor BSE und Gammelfleisch sitzt anscheinend immer noch tief. Deshalb wird im Ege Grill Putenfleisch verarbeitet, obwohl „Kalbfleisch natürlich höherwertig ist“.

Der Mahlzeitvogel und der Genießer probierten zwei Spezialitäten des Hauses: Döner-Buğlama (Brotwürfel in Butter geröstet, geschnittenes Döner-Fleisch, mit Weißkäse überbacken, dazu scharfe Sauce und Salat, 8,50 Euro) und Iskender Kebap (Brotwürfel in Butter geröstet, Joghurtsauce und geschnittenes Dönerfleisch, dazu scharfe Sauce und Slat, 8,50 Euro). Die Mahlzeiten waren perfekt, das Brot schön knusprig geröstet, die Saucen eher zurückhaltend abgeschmeckt. Die Reise nach Wanne-Eickel hatte sich gelohnt.

Ege Grill, Röhlinghuser Straße 83, 44651 Herne. di-sa 12-22 Uhr, so u feiertags 14-22 Uhr

Kommentare:

  1. Ich esse auch gern in türkischen Gaststuben, die mehr als nur eine Dönerbude sind. Darmstadt hat zum Glück mehrere davon. :)

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht wirklich lecker aus :-)
    Beim nächsten Besuch von Herne und Umgebung werde ich mal am Ege Grill Station machen.

    AntwortenLöschen
  3. Du hättest noch den Heimtrainer fotografieren sollen:
    Im Ege Grill kann man den Döner gleich wieder abstrampeln ;-)))

    AntwortenLöschen
  4. @ Mahlzeitvogel: Hast Du ihn geknipst? Dann setze ich noch einen Link...

    AntwortenLöschen
  5. Ist doch nicht zu fassen. Das lag im Sommer sehr oft auf meiner Fahrradtour quer durch die Umgebung. Und nichts davon gewusst.
    Danke für den Tip!

    AntwortenLöschen
  6. @ Kommando Mardermann: Dieser Gefühlsausbruch lässt auf bedenkliche, nur tiefenpsychologisch zu erklärende frühkindliche Deformationen schließen!

    AntwortenLöschen
  7. sowas kommt vor, geniesser. ist aber mittlerweile ganz gut behandelbar, ehrlich!

    AntwortenLöschen
  8. Der EGE-Grill ist das einzig gute an Röhlinghausen!! Die leckere Joghurtsoße mit Minze und dazu etwas von der selbstgemachten scharfen Paste mhjamm

    AntwortenLöschen
  9. Der Ege grill ist der Beste Laden in ganz Wanne-Eickel ein glück das ich direkt nebenan Wohne :)

    AntwortenLöschen