Mittwoch, 19. Oktober 2011

Herbstvergnügen IV



Das Restaurant hat leider geschlossen.


Gestern, 15.45 Uhr, Ristorante Gallo im Essener Südviertel. Der Genießer träumt. Er verlebt einen der teuersten Nachmittage seit langem. Im Rahmen eines verspäteten dreigängigen Mittagessens für insgesamt 85 Euro (!) genehmigt er sich dreierlei Bäckchen (vom Ochsen, vom Kalb und vom Iberico-Schwein und himmlisch löffelweich geschmort) mit Morcheln, Zuckerschoten und viererlei Polenta (mit Spinat, Tomate und Parmesan, weißer Schokolade (!) und Balsamico, und alles schmeckt anders) für 31 90 Euro. Zum Halt steckt im Polenta-Türmchen eine ungekochte Spaghetti wie eine Antenne. Boah ey!

Kommentare:

  1. Tolle Inspiration, dieses Polentatürmchen! Da liebt einer die Kombination, was?

    AntwortenLöschen
  2. 3erlei Fleisch, 4erlei Polenta: dazu dann gehört dann doch auch 5erlei Wein - was war im Glas ?

    AntwortenLöschen
  3. @ Schnick Schnack Schnuck: Ja, der Koch ist ein Bastler.
    @ Weindeuter: Ein einfacher Nero d'Avola (für horrende 8,90 das Glas).

    AntwortenLöschen