Dienstag, 3. Mai 2022

Gestern bei Mama revisited: Griechischer Wurst- und Paprikaeintopf „Spetsofai“

Spetsofai mit Couscous und Syrah

Es ist jetzt 10 Jahre her, dass ich für meine Rezepte-Rubrik „Gestern bei Mama“ „Spetsofai“ gemacht habe. Dieser griechische Eintopfbei dem schön braun angebratene scharfe Bratwurst mit Paprika und Tomaten fertig geschort werden, verband gleich zwei Vorlieben: die meiner Mutter für Paprika, die sie schon seit den 1940-er Jahren durch ihre Besuche bei ihrer Schwester im österreichischen Klagenfurt entwickelte, und meine für das Schmoren in Rotwein. Dass es mir so gut in Erinnerung geblieben ist, liegt sicherlich daran, dass ich mir damals extra dafür beim Biometzger einige kurze grobe Bartwürste abbinden ließ, und dass ich fürs Schmoren eine Cuvée aus Syrah, Grenache und Carignan vom Pic Saint Loup im südfranzösischen Languedoc verwendete.


Ich wollte „Spetsofai“ immer noch einmal machen, doch es kam nie dazu. Als mir neulich im Supermarkt ein Päckchen mit vier kurzen prallen Salsicce in die Hände fiel, jenen wunderbaren italienischen Bratwürsten mit Fenchel, dachte ich mir, jetzt ist es endlcih soweit, das Gericht von amals einer Revision zu unterziehen. Zumal ich jetzt auch einen Wein aus Griechenland hatte, allerdings auch mit einem südfranzösischen Touch: einen reinsortigen Syrah aus 2015 vom Weingut Vegoritis, das die Familie Boskos im nordgriechischen Makedonien betreibt. Vor Kurzem hatte ich Thomas Boskos und sein Frau Kati Sakka-Boskos bei der Eröffnung der Mezzebar Eleon in Essen kennen gelernt (klick hier). Die beiden sind für den Vertrieb der Weine in Deutschland zuständig haben ihren Sitz in Dortmund-Hörde.


Thomas Boskos und Kati Sakka-Boskos und ihr Syrah

Für die Zubereitung des Gerichts hielt ich mich an das Rezept von damals, dass ich aus einem kleinen griechischen Kochbuch aus dem modernen Antiquariat hatte. Passend zur Salsiccia würzte ich allerdings noch zusätzlich mit zerstoßenem Fenchelsamen und gab auch noch etwas Piment d’espelet hinzu. Das feine französische Paprikapulver. Als Beilage gab es in Gemüsebrühe aufgebrühtes Couscous. Der aromatische, an Kirschen und andere rote Früchte erinnernde Syrah war eine herrliche Schmorflüssigkeit und als Getränkebegleitung dann tatsächlich unschlagbar.

Rezept: Griechischer Wurst- und Paprikaeintopf „Spetsofai“

Zum Rezept auf das Bild klicken.

1 Kommentar: