Donnerstag, 19. Mai 2022

Mariage Italien-Ruhrgebiet: Gnocchi mit Stielmus, Champignons und Gorgonzolasauce (vegetarisch)


Von den Fotos, die bei meinem Besuch im Dortmunder „Taste of Italy“ (klick hier) entstanden, gefiel mir das Bild von den Gnocchi in Gogonzolasauce am besten –nicht zuletzt, weil es mich an den Radicchio in Gorgonzolasauce erinnerte, den ich vor anderthalb Jahren ebenfalls in Dortmund im „La Mozzarella Da Bruno“ (klick hier) gegessen hatte. Ich hatte auf einmal Lust, daraus ein Gericht für den häuslichen Balkon zu machen.

Hausgemachte Gnocchi

Gnocchi sollten unbedingt hinein, hatte ich die schnuckeligen Kartoffelklößchen schon lange nicht mehr gemacht, statt Radicchio konnte ich mir auch Mangold vorstellen. Doch im Supermarkt lachte mich neben dem Mangold ein nicht zu großes Bund Stielmus an, und schwupps, lag es im Einkaufswagen. Und ein paar Champignons passten sicherlich auch gut dazu. Zu Hause suchte ich mir im Blog die Rezepte für Gnocchi (klick hier), Stielmus und gebratene Champignons (klick hier) und Gorgonzolasauce (klick hier) heraus, und prompt hatte ich eine wunderbare Mariage Italien-Ruhrgebiet auf dem Teller.

Um besseren nachkochen hier noch einmal das Rezept im Zusammenhang.


Rezept: Gnocchi mit Stielmus, Champignons und Gorgonzolasauce

2 Portionen

Gnocchi:
3 mittelgroße Kartoffeln
1 Ei
2-3 EL Mehl
Kartoffelstärke
½ TL Backpulver
Salz, Muskat

Kartoffeln schälen und in gut gesalzenem Wasser gar kochen. Abgießen, etwas auskühlen lassen und zerstampfen. Ein Ei hinzugeben und verrühren. Nach und nach Mehl, Kartoffelstärke und Backpulver unterkneten, bis eine schöner, gut zu verarbeitender Teig entsteht. Mit geriebenem Muskat und evtl. Salz würzen. In reichlich kochender Stielmusbrühe, evtl verlängert mit Salzwasser ein bis zwei Minuten garen, bis die Gnocchi hochsteigen.

Stielmus und Champignons:
300 g Stielmus
Instant-Gemüsebrühe
Rapsöl
100 g Champignons
1-2 Schalotten
Saft einer Zitrone
Salz, Pfeffer

Vom Stielmus die oberen dunklen und eventuell welken Blätter abschneiden. Den Strunk abschneiden, so dass einzelne Stängel enstehen.
2 l Wasser zum Kochen bringen. Instant-Gemüsepulver darin auflösen. Stielmus dazugeben und 8-10 Minuten blanchieren, bis es weich und gar ist. Aus der Brühe nehmen und in Eiswasser abschrecken, damit es die Farbe behält. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen. (Brühe aufbewahren, um die Gnocchi darin zu kochen.)

Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden. Schalotten in kleine Würfel schneiden. Schalottenwwürfel in etwas Rapsöl glasig werden lassen. Champignonscheiben dazugeben, leicht pfeffern und salzen. Mit Zitronensaft beträufeln und mit einem Stück Alufolie abdecken. Alufolie dabei fest andrücken. Deckel darauf legen und bei mäßiger Hitze 6 Minuten braten. Abgetropftes Stielmus dazugeben und kurz mitbraten, bis die die Champignons gar sind.

Gorgonzolasauce:
0,2 l Gemüsebrühe
0,1 l Weißwein
0,1 l Sahne
100 g Gorgonzola
Pfeffer, Salz, Zucker
½ TL Speisestärke

Brühe, Wein und Sahne aufkochen, Gorgonzola in Stücken hinzufügen und schmelzen lassen. Mit Pfeffer, Salz und Zucker abschmecken. Speisestärke anrühren, dazugeben und aufkochen, bis die Sauce dicklich wird.

Anrichten:
Gnocchi in Gorgonzolasauce geben, kurz schmoren lassen und auf vorgewärmte Teller verteilen, dabei etwas Sauce zurückbehalten. Stielmus-Champignon-Gemisch darüber geben, mit der restlichen Sauce beträufeln. Mit Pfeffer aus der Mühle bestreuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen