Sonntag, 4. September 2011

Gestern bei Mama: Quiche mit Blumenkohl und Putenbrust



Gestern habe ich für Mama Blumenkohl-Quiche gemacht. Das Rezept hatte ich im Internet gefunden, aber ein wenig abgewandelt. Ich dachte, so würde es Mama schmecken. „Tut es ja auch“, meinte sie. „Es ist aber nicht richtig. Statt Mürbeteig muss man Kartoffeln nehmen und statt Putenbrust Gehacktes. Das ist herzhafter.“

Vor dem Backen

Nach dem Backen

Zutaten

Rezept: Quiche mit Blumenkohl und Putenbrust

1 Packung Mürbeteig
1 kleine Stange Lauch
1 kleiner Blumenkohl
250 g gegrillte Putenbrust
1 Ei
120 g Sahne
100 g geriebenen Emmentaler
Würzmischung aus schwarzem Pfeffer, Korianderkörnern, Piment und Zimt
Muskat, Salz
4 Scheiben Ziegenkäserolle
Petersilie

Den Blumenkohl in kleine Röschen teilen und 5 Minuten blanchieren. In Ringe geschnitten Lauch in etwas Flüssigkeit weichdünsten. Flüssigkeit verdampfen lassen lassen. Gewürfelte Putenbrust dazugeben und etwas anbraten.
Ei, Sahne und geriebenen Emmentaler verrühren. Mit der Pfeffermischung, Muskat und Salz kräftig würzen. Putenbrustwürfel-Lauch-Mischung und gehackte Petersilie dazugeben.
Eine passende Form mit dem Mürbeteig auslegen. Blumenkohlröschen einfüllen, Putenbrust-Lauch-Sahne-Mischung darüber geben. Mit Ziegenkäse-Scheiben belegen. Überstehende Teigecken darüber schlagen. Das Ganze bei 170 Grad 30 Minuten goldbraun backen.
Dazu gab es eine Sauce hollandaise.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen