Freitag, 17. Juni 2022

Slow Food: Besuch im libanesischen Restaurant Mahas, Recklinghausen


Bereits am 17. Juni 2022 besuchte der Ini-Kreis von Slow Food Bochum für sein monatliches Arbeitsessen auf Vorschlag von Jochen Hoss das Restaurant „Mahas“. Seit 2019 betreibt Maha Potthoff das kleine Juwel in der Recklinghäuser Altstadt. Maha ist gebürtige Libanesin und kam 1978 als Achtjährige mit ihrer Familie nach Deutschland, arbeitete nach einem Sprachstudium 25 Jahre bei der Sparkasse und entschloss sich 2019, sich selbstständig zu machen und das Restaurant zu eröffnen. Inspiriert durch die Rezepte ihrer Mutter, bietet sie mit ihren Köchinnen authentische libanesische Küche an.

Zur Einführung in die arabisch-levantinische Aromenwelt bestelltem wie die „Mesa für kleine und große Gesellschaften mit fünf kalten und vier warmen Mesa-Speisen für unsere siebenköpfige Gruppe. Neben den üblichen Getränken gab es dazu eine herb unsüße, hausgemachte Zitronenlimonade und zum Abschluss einen arabischen Mokka. Das Essen war eine wunderbare Erfahrung.

Mesa für kleine große Gesellschaften


Hausgemachte Zitronenlimonde mit Rosenwasser


Kalte Mesa-Speisen


Hummus
Kichererbsenpüree mit Sesam und andren gewürzen


Baba Ghanoush

Auberginenpüree mit Sesam

Laban

Arabischer Joghurt

Tabouleh
Couscous-Petersilien-Salat

Fattousch
Libanesischer Brotsalat



Warme Mesa-Speisen

Falafel
Frittierte Kichererbsenbällchen

Reis nach libanesischer Art
Gedämpfter Reis mit angebratenen Fadennudeln

Hähnchenfilet und Kartoffeln

in einer Koriander-Zitronen-Knoblauch-Marinade

Rinderhackfleisch-Fladen
in einer würzigen Sesamsauce



Mokka mit Lebkuchen


Restaurant Mahas. Löhrhofstraße 7. 45657 Recklinghausen. Tel 02361-9093730 . Di-Fr 17-23 Uhr, Sa & So 13-23 Uhr. Mo Ruhetag. https://mahas.online/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen