Dienstag, 8. November 2011

Essen: Henri Bach verlässt die „Résidence“



Henri Bach

Wie Berthold Bühler, der Patron der „Résidence“, heute mitteilte, verlässt zum Ende des Jahres sein Küchenchef Henri Bach das 2-Sterne-Restaurant in Kettwig. 27 Jahre lang hat das Duo zusammen gearbeitet und galt als Dreamteam der deutschen Spitzengastronomie. Doch nun sucht der 55-jährige Henri Bach neue Herausforderungen. Er geht als Küchendirektor ins "Hotel-Residence Klosterpforte" nach Harsewinkel nahe Gütersloh.
Berthold Bühler hat ab Januar eine neue Doppelspitze an seiner Seite: Erik Arnecke (28) und Eric Werner (26). Erik Arnecke kommt auf direktem Weg aus dem Wolfsburger 3-Sterne-Restaurant "Aqua" von Sven Elverfeld. Eric Werner freut sich gerade noch im "Landhaus Spatzenhof" in Wermelskirchen über den frisch errungenen ersten Michelin-Stern. Die beiden neuen Küchenchefs, die mehr verbindet als der klanggleiche Vorname, kennen die Résidence gut, beide haben hier bereits gearbeitet. An ihrem neuen Arbeitsplatz wollen sie „Zwei Sterne plus“ kochen.
„Die Résidence hat ihren Stil über Jahre entwickelt- und weiterentwickelt“, meint Berthold Bühler. Man sei da vergleichbar mit den Autobauern, die ihre Modelle regelmäßig modifizieren. „Unsere S-Klasse stellen wir nicht von heute auf Morgen auf den Kopf. Aber mit unseren neuen Chefingenieuren kommt ein frischer Wind in die Résidence-Werkstatt; ab sofort schauen sechs Augen auf alles – vier davon aus einem neuen Winkel und mit unverbrauchtem Blick. Wir sind alle sehr gespannt auf die Zukunft.“

 Berthold Bühler (hinten) mit seiner neuen
Doppelspitze: Erik Arnecke (li.) und Eric Werner (re.)
Foto: Résidence

Kommentare:

  1. Mann muss immer weiter in solchen Beruf..oder wensigsten andere hungrige Koche neues Wissen beibringen:)Viel Glueck:L)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Dzoli, danke für das Intersse an der Gastronomie im Ruhrgebiet im fernen Neuseeland!

    AntwortenLöschen